Erneutes Interesse

Medien: Van Gaal will Höwedes

Von Adrian Franke
Mittwoch, 29.10.2014 | 11:14 Uhr
Benedikt Höwedes gewann mit den Schalkern gegen Sporting Lissabon
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Muss der FC Schalke 04 um seinen Kapitän bangen? Nach Informationen von "Goal" steht Benedikt Höwedes auf dem Wunschzettel von Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal, die Red Devils suchen seit Wochen nach einem weiteren Innenverteidiger.

Wie das Onlineportal "Goal" berichtet, waren bereits mehrfach Scouts aus Manchester in Schalkes Veltins Arena, unter anderem auch beim 1:1 gegen den FC Bayern München am zweiten Spieltag.

Auch Schalkes Julian Draxler sei demnach ein Thema, primär aber Höwedes soll van Gaals Wunschziel sein. Schon zu seinen Bayern-Zeiten war der Niederländer angeblich interessiert.

United sucht jetzt nach 13 Gegentoren in den ersten neun Ligaspielen noch Verstärkungen im Abwehrzentrum sowie auf der rechten Seite, beide Positionen könnte der 26-Jährige besetzen.

Vertrag bis 2017

Zuletzt wurden die Red Devils auch mit Barcelonas Gerard Pique in Verbindung gebracht, allerdings ist die Dringlichkeit ein Problem: Manchester will seinen neuen Abwehrspieler wohl schon im Winter verpflichten.

Höwedes selbst öffnete derweil schon vor der Saison möglichen Spekulationen Tür und Tor: "Ich habe schon gesagt, dass es mich reizen würde, irgendwann einmal ins Ausland zu gehen und eine neue Umgebung, eine neue Sprache und einen anderen Verein kennenzulernen. Aber das hat noch Zeit." Der Weltmeister ist noch bis 2017 an Königsblau gebunden.

Benedikt Höwedes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung