Fussball

Schlaudraff: Kind will Gespräche

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 15.10.2014 | 11:04 Uhr
Jan Schlaudraff wechselte 2008 von Bayern zu Hannover 96
© getty

Seit nunmehr sechs Jahren steht Jan Schlaudraff bei Hannover 96 unter Vertrag. Im kommenden Sommer aber endet das Arbeitspapier des dienstältesten Profis, der unter Tayfun Korkut einen schweren Stand hat. Präsident Martin Kind stellt dennoch Gespräche in Aussicht.

"Wir werden konkret mit ihm sprechen, offen und konstruktiv", kündigte Kind gegenüber "Sport Bild" an. Allerdings ist unklar, in welche Richtung die Verhandlungen gehen. Schlaudraff spielte bislang nur 19 Minuten in dieser Saison. "Eine Verlängerung wird nicht ganz einfach", so Kind.

Dennoch ist nichts ausgeschlossen - auch nicht eine zukünftige Rolle des ehemaligen Nationalspielers in anderer Funktion. "Wir sind gesprächsoffen", so Kind zu der Idee, den Ex-Aachener und -Münchner nach der aktiven Karriere an den Verein zu binden.

Jan Schlaudraff im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung