Heldt: "Hauptgrund war Konstanz"

Von Ben Barthmann
Sonntag, 12.10.2014 | 14:40 Uhr
Jens Keller wurde nach der Niederlage in Hoffenheim als Trainer von Schalke entlassen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Der FC Schalke 04 überraschte mit der Entlassung von Jens Keller durchaus. Geschäftsführer Horst Heldt erklärt nun, weshalb man sich für Roberto di Matteo entschied und spricht vom perfekten Zeitpunkt.

"Der Hauptgrund der Entlassung war, dass wir keine Konstanz bekommen haben", machte er gegenüber "Sport1" klar. "Nach der erfolgreichsten Rückrunde der Vereinsgeschichte hatten wir Hoffnung, jetzt Stabilität hineinzubekommen", so Heldt, der vor der Länderspielpause die Reißleine gezogen und Jens Keller entlassen hatte - für ihn der richtige Augenblick: "Wir haben es zu dem Zeitpunkt gemacht, wo wir überzeugt waren, dass es der richtige war."

Mit di Matteo präsentiert man nun einen erfahrenen Mann: "Er kennt die Bundesliga sehr gut. Er hat bei großen Vereinen wie Lazio Rom und Chelsea gespielt." Angst vor dem von Fans prophezeiten Defensiv-Fußball hat man in Gelsenkirchen nicht: "Er lässt einen offensiven Fußball spielen, kann seine Taktik aber auch dem Gegner anpassen. Als er bei Chelsea Trainer war, war die Mannschaft damals gespickt mit Egoisten. Er hat sie zu einer Einheit geformt und so den FA-Cup und die Champions League gewonnen."

"Spieler sind an der Grenze"

Vorgänger Keller hatte mehrfach mit regelrechten Verletzungsserien seiner Spieler zu kämpfen. Für Heldt ein Beweis für zu hohe Belastung der Spieler im Profibereich: "Die Verletzten sind ein Riesenproblem insgesamt. Für die Nationalmannschaft wie auch für die Topligen in Europa. Die Spieler sind an der Grenze der Belastbarkeit angekommen."

Dass mit der Nations League über ein neues Format für Länderspiele nachgedacht wird, kann er deshalb nicht nachvollziehen. "Wenn ich sehe, dass es demnächst keine Freundschaftsspiele mehr gibt, sondern die Nations League, also ein weiterer Wettbewerb, eingeführt wird, muss ich sagen, dass da ohne Verstand gehandelt wird. Der Rahmenterminkalender ist wirklich komplett ausgebucht.", so Heldt.

Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung