Westermann zur aktuellen Situation

"Saisonstart nach Trainerwechsel"

Von Adrian Franke
Donnerstag, 23.10.2014 | 13:01 Uhr
Heiko Westermann hofft beim HSV auf einen neuen Vertrag
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

HSV-Innenverteidiger Heiko Westermann hat sich offen über die Trendwende in der Hansestadt geäußert. Seit dem Trainerwechsel trete man wieder als Mannschaft auf, auch Westermann selbst will über seinen nach Saisonende auslaufenden Vertrag hinaus bleiben und hofft zudem auf einen Image-Wandel.

"Platz 16 ist ungenügend", gab Westermann laut dem "Kicker" offen zu und betonte: "Zu Beginn waren wir nicht als Mannschaft auf dem Platz. Für mich hat die Saison mit dem neuen Trainer angefangen." Nach dem dritten Spieltag wurde Mirko Slomka mit nur einem Zähler entlassen, seitdem holte der HSV unter dessen Nachfolger Joe Zinnbauer fünf Punkte aus fünf Spielen - unter anderem gegen Dortmund, den FC Bayern und Hoffenheim.

Westermann profitierte auch persönlich vom Trainerwechsel: Während er in Slomkas letztem Spiel in Hannover 90 Minuten lang auf der Bank schmoren musste, spielte er unter Zinnbauer jedes Spiel durch. "Hamburg ist für mich etwas Besonderes. Sonst hätte ich vor zwei Jahren auch abhauen können", betonte der 31-Jährige.

Westermann hofft auf Image-Wandel

Gleichzeitig gab er allerdings zu: "Es gab hier und da mal Zwischenhochs, aber ich habe jetzt erstmals in der ganzen Zeit die Hoffnung, dass der Verein richtig stabil ist. Von ganz oben bis auf den Platz herunter wird eine Sprache gesprochen. Ich hoffe, dass sich das Image des HSV jetzt endlich wieder wandelt. Ich bin zuversichtlich, dass wir die ganze Geschichte auf Jahre drehen können."

Doch zunächst müssen dafür auch die Ergebnisse stimmen: "Bei aller Stabilität, die wir zuletzt erlangt haben, fehlen uns immer noch Punkte. Wir stehen stabiler und erspielen uns mehr Chancen, aber es fehlt immer noch die Effektivität. Bis zur Winterpause kann es nur darum gehen, uns von den Abstiegsplätzen abzusetzen."

Heiko Westermann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung