Fussball

Green: "Denke nicht an Ausleihe"

Von Adrian Bohrdt
Julian Green konnte in Brasilien mit der US-Nationalmannschaft auf sich aufmerksam machen
© getty

Julian Green gilt als eines der größten Talente des FC Bayern, mit seinem Tor im WM-Achtelfinale gegen Belgien sorgte der US-Amerikaner für zusätzliches Aufsehen. Daher hat er jetzt nur ein Ziel vor Augen: Sich ohne Umweg bei den Münchnern durchzusetzen.

"Alles ist möglich, aber aktuell denke ich nicht an eine Ausleihe. Ich denke nur an den FC Bayern und ich möchte für diesen Verein spielen", stellte der 19-Jährige im Gespräch mit "Goal.com" klar: "München muss immer gewinnen und das will ich auch. Wenn ich die Möglichkeit bekomme zu spielen, versuche ich dem Team zu helfen."

In der vergangenen Saison kam der Linksaußen zu einem Kurzeinsatz in der Champions League, ansonsten spielte er für die Juniorenmannschaften der Münchner.

"Immer sein Bestes geben"

Jetzt will er sich bei den Profis festbeißen: "Mein Ziel ist es, für die erste Mannschaft zu spielen, doch es liegt nur an mir. Ich muss gut trainieren und in den Spielen meine Leistung abrufen, dann ist es die Entscheidung des Trainers."

Gleichzeitig bleibt der Youngster aber realistisch und weiß, dass er beim FC Bayern wohl weniger Profi-Spielpraxis bekommt als durch eine Ausleihe: "Natürlich ist es schwierig. Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt, doch so ist Fußball. Wir haben sehr gute Spieler und jeder will gerne spielen. Man muss immer sein Bestes geben, in jedem Training, und abwarten, was passiert."

Julian Green im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung