Der neue HSV-Coach zieht die Zügel an

Slomka verdoppelt Trainingseinheiten

Von Marco Heibel
Dienstag, 18.02.2014 | 09:57 Uhr
Mirko Slomka hat unmittelbar nach seiner Ankunft in Hamburg die Zügel angezogen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der neue HSV-Trainer Mirko Slomka hat unmittelbar nach seiner Ankunft in der Hansestadt die Zügel angezogen. Der Hamburger SV wird künftig an einigen Tagen doppelt so viele Trainingseinheiten bestreiten wie bislang.

Wie "Bild" berichtet, werden die Hamburger Profis unter dem 46-Jährigen sieben statt vier Trainingseinheiten in der Woche absolvieren. Damit werden zwischen den Spieltagen zwei Einheiten pro Tag fast zum Regelfall.

Bei seiner Vorstellung kündigte der Hannoveraner Slomka zudem an, sich anders als sein im Hotel wohnender Vorgänger Bert van Marwijk in der Hansestadt eine feste Bleibe zu suchen: "Hamburg ist die Stadt, in der ich sehr gerne leben möchte. Ich werde selten nach Hause kommen."

Trotz sieben Liga-Pleiten in Folge ist der neue Trainer von der Qualität des Kaders überzeugt: "Diese Spieler sind sehr wohl für den HSV ausgewählt worden. Sie haben ihre Stärken. Die wollen wir herauskitzeln." Er wolle die Mannschaft lediglich "hier und da in Kleinigkeiten anders aufzustellen, anders formieren und leichte taktische Veränderungen einleiten."

Der Hamburger SV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung