Hannover vereinbart Leihgschäft mit Thun

96 verleiht aussortierten Nikci

SID
Dienstag, 28.01.2014 | 18:33 Uhr
Adrian Nikci verlässt Hannover via Leihgeschäft in Richtung Heimat
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der von Trainer Tayfun Korkut verbannte Adrian Nikci wechselt von Hannover 96 zum FC Thun. Der 24-jährige Schweizer wird bis zum Saisonende in sein Heimatland ausgeliehen.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Thun. Der Verein hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen, das hat mich sehr beeindruckt", sagte Nikci, der in der Jugend des FC Zürich bereits unter seinem neuen Trainer Urs Fischer trainierte: "Ich kenne seine Philosophie und freue mich auf eine gute und erfolgreiche Zeit im Berner Oberland."

Der Offensivspieler soll Josef Martinez ersetzen, der zu den Young Boys Bern zurückkehrte. "Mit Adrian Nikci kommt ein Spieler zu uns, der dem Team mit seiner Schnelligkeit und Kopfballstärke zu mehr Torgefahr verhelfen wird", so Thuns Sportchef Andres Gerber.

Bei Hannover 96 kam Nikci durch Verletzungprobleme zuletzt kaum zum Zug. Korkut hatte ihn zuletzt aus dem Profikader gestrichen, der 24-Jährige musste bei der U 23 trainieren. "Ich habe diese Entscheidung auf Basis meiner Eindrücke in den Trainingseinheiten in Hannover und im Trainingslager in Belek getroffen", erklärte der Coach.

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung