Nach Pyro-Attacke beim Spiel gegen Wolfsburg

Medien: 96-Fan mit bleibende Schäden

SID
Montag, 27.01.2014 | 16:36 Uhr
Leider feierten nicht alle Fans von Hannover 96 den Sieg gegen Wolfsburg friedlich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der beim Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und Hannover 96 (1:3) durch einen Böller verletzte Fan wird laut Informationen der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" bleibende Schäden davontragen.

"Auf dem Ohr, wo der Böller explodiert ist, wird er wohl nie wieder etwas hören können. Für das andere Ohr besteht Hoffnung, dass er zumindest 20 bis 30 Prozent seiner Hörkraft wieder erlangt", wird die Lebensgefährtin des 39-Jährigen von dem Blatt zitiert. Inzwischen wurde das Opfer in eine Spezialklinik in Hannover verlegt.

Als Täter konnte die Polizei laut Angaben der Zeitung einen 27 Jahre alten 96-Fan festnehmen. Hannover 96 distanzierte sich in einer offiziellen Mitteilung von dem Verhalten und verurteilte das Abbrennen von Pyrotechnik erneut.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung