Samstag, 11.01.2014

Nach seinem Wechsel zu Hannover 96

Rudnevs schießt gegen HSV

Weil er in der Hinrunde kaum mehr zum Einsatz kam, wechselte er nun auf Leihbasis zu Hannover 96. Kaum bei den Niedersachsen agenkommen, tritt Rudnevs schon gegen seinen Stammverein nach.

Artjoms Rudnevs wechselte in der Winterpause zu Hannover 96
© getty
Artjoms Rudnevs wechselte in der Winterpause zu Hannover 96
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich habe letzte Saison viele Tore geschossen, habe trotzdem die letzten Monate nur noch auf der Bank gesessen. Ich hatte keine Chance. Der Trainer hat das so entschieden, das war hart", schildert Artjoms Rudnevs eine für ihn verlorene Hinrunde.

Das Gastspiel bei Hannover 96 für die Leihgebühr von 500.000 Euro hat für den Letten daher einen einfachen Grund: "Es war keine Entscheidung von mir, den HSV zu verlassen. Es ist eine Entscheidung, wieder zu spielen."

Neuanfang in Hannover

Rudnevs hofft, bei den Niedersachsen wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können. Eine rosige Zukunft sieht er für den Hamburger SV indes nicht kommen: "Ich hoffe nicht, dass der HSV Probleme bekommt. Aber um ehrlich zu sein, ich glaube es."

Dafür will der 25-Jährige nicht zuletzt selbst sorgen: "Ich kann den Tag kaum erwarten, wenn wir gegen den HSV spielen. Das habe ich auch den Jungs gesagt, als ich abgefahren bin."

Mit zwölf Toren war Artjoms Rudnevs in der vergangenen Saison noch einer der besten Spieler des Hamburger SV.

Winterfahrplan Bundesliga Saison 2013/14 FC Bayern München Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg FC Schalke 04 Hertha BSC FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart TSG 1899 Hoffenheim Hannover 96 Hamburger SV SV Werder Bremen Eintracht Frankfurt SC Freiburg 1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig

Artjoms Rudnevs im Steckbrief

Marco Kieferl
Das könnte Sie auch interessieren
Markus Gisdol und der HSV wurden erst am allerletzten Spieltag von ihren Abstiegsängsten erlöst

Gisdol spricht über aufreibenden Abstiegskampf

Rene Adler wird den Hamburger SV mit Vertragsende verlassen

Adler: "Der HSV kostet Kraft"

Der HSV beendet seine Saison mit drei Siegen - der letzte gegen die Nordfriesland-Auswahl

Hamburger SV siegt 9:2 zum Saisonabschluss


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.