VfL siegt - Bayer und HSV mit Remis

Von SPOX
Freitag, 10.01.2014 | 20:49 Uhr
Naldo traf beim Sieg der Wölfe gegen Anderlecht doppelt
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Der VfL Wolfsburg hat ein Testspiel gegen den RSC Anderlecht mit 3:2 gewonnen. Naldo traf dabei doppelt. Bayer Leverkusen rettete dank Julian Brandt und Andres Palop ein Remis gegen die Young Boys Bern. Der Hamburger SV trennte sich von Arnheim ebenfalls unentschieden, Maximilian Beister verletzte sich dabei wohl schwer am Knie.

VfL Wolfsburg - RSC Anderlecht 3:2 (0:1)

Tore: 0:1 Mitrovic (18.), 1:1 Dost (59.), 2:1 Naldo (71.), 2:2 de Zeeuw (85.) 3:2 Naldo (89.)

Aufstellung Wolfsburg: Benaglio - Träsch (60. Ochs), Naldo, Knoche (46. Klose), Rodriguez (46. Schäfer) - Luiz Gustavo (76. Arnold), Medojevic (60. Malanda) - Perisic (60. Caligiuri), Koo (74. Evseev), Diego - Olic (46. Dost)

Trainer Dieter Hecking bekam genau vor Augen geführt, woran er mit seinem Team noch arbeiten muss. Die Wölfe dominierten die Partie in Abu Dhabi zwar über weite Strecken, in der Abwehr wurden aber immer wieder riesige Lücken aufgedeckt. Besonders in der ersten Hälfte spielte sich der belgische Meister immer wieder mit einfachen Pässen durch die Wolfsburger Abwehr. So auch vor dem Führungstreffer durch Aleksandar Mitrovic, als die Abseitsfalle des VfL nicht funktionierte.

Im zweiten Durchgang besserte sich die Chancenausbeute des VfL: Erst egalisierte Bas Dost per klassischem Abstauber, dann besorgte Naldo per Kopfball das 2:1. In der Schlussphase spielte Wolfsburg trotz der Führung weiter munter nach vorne und fing sich so immer wieder gefährliche Konter. Demy de Zeeuw vollendete einen von ihnen, kurz vor Schluss sicherte Naldo nach einem erneuten Standard aber den Sieg.

Für Wolfsburg war es der erste Sieg im zweiten Testspiel. Die erste Partie hatten die Niedersachsen am Dienstag mit 2:3 gegen den niederländischen Klub Vitesse Arnheim verloren. Kommenden Dienstag trifft der VfL auf den chinesischen Verein Jiangsu Sainty.

Bayer Leverkusen - BSC Young Boys Bern 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Derdiyok (5.), 1:1 Frey (75.), 1:2 Frey (77.), 2:2 Brandt (84.)

Besonderes Vorkommnis: Palop (Leverkusen) halt Elfmeter von Bertone (90.)

Aufstellung Leverkusen: Leno (46. Palop) - Hilbert (46. Donati), Wollscheid (46. Toprak), Spahic (46. Reinartz), Stafylidis - Cacutalua (46. Rolfes), Bender (46. Öztunali), Can (46. Castro) - Kruse (46. Hegeler), Derdiyok (46. Kießling), Ryu (46. Brandt)

Nach den beiden Siegen gegen den SC Heerenveen über jeweils 60 Minuten (4:3/2:0) kam die Mannschaft von Trainer Sami Hyypiä im zweiten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers im portugiesischen Lagos gegen Bern nicht über ein Remis hinaus.

Dabei erwischte Leverkusen, das auf Heung-Min Son (muskuläre Probleme) und Sidney Sam (Trainingsrückstand) verzichten musste, einen Auftakt nach Maß. Eren Derdiyok staubte früh zur 1:0-Führung ab. Nach dem Seitenwechsel drehte allerdings Michael Frey per Doppelpack innerhalb von wenigen Minuten die Partie.

Dass Bayer trotzdem noch zu einem Unentschieden kam, war einer starken Kombination der beiden Youngster Levin Öztunali und Julian Brandt zu verdanken und Torhüter Andres Palop. Uwe Seelers Enkel Öztunali legte für Brandt auf, der Neuzugang vom VfL Wolfsburg vollendete. Kurz vor Schluss entschärfte Palop einen Elfmeter von Leonardo Bertone.

Hamburger SV - Vitesse Arnheim 0:0

Aufstellung Hamburg: Drobny - Lam (57.Diekmeier), Sobiech, Mancienne, Jansen - Badelj, Arslan - Beister (57.Ilicevic), Zoua - van der Vaart, Calhanoglu

Zweites Testspiel, zweites Remis: Der Hamburger SV hat sich vier Tage nach dem 2:2 beim indonesischen Klub Arema Cronus mit einem torlosen Remis vom Tabellenzweiten der niederländischen Eredivisie Arnheim getrennt.

Ganz bitter für den HSV: In der 54. Minute der Partie in Abu Dhabi verletzte sich Maximilian Beister am Knie. Der Stürmer zog sich offenbar einen Kreuzbandriss zu.

Das Spiel an sich ist schnell erzählt. Beide Mannschaften boten eine überschaubare Vorstellung und erspielten sich selten richtig gute Tormöglichkeiten. Das Unentschieden ging letztlich in Ordnung.

Die Tabelle der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung