Der FC Bayern vor dem Rückrundenstart

Peps Pläne und ein Dilemma

Donnerstag, 23.01.2014 | 19:15 Uhr
Franck Ribery (l.) und Mario Götze (2.v.l.) haben gute Chancen auf Pep Guardiolas erste Elf
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mit dem Auftritt bei Borussia Mönchengladbach (Fr., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) startet der FC Bayern München in die Rückrunde. Guardiola muss erneut improvisieren. Was plant der Coach? Wer hat im Kampf um die Plätze die Nase vorn? Fünf Bayern-Punkte zum Rückrundenstart.

Die Vorbereitung

Einen Tag vor dem Start des Trainingslagers in Doha/Katar gab der FC Bayern wie erwartet die Verpflichtung von Robert Lewandowski bekannt.

Am 5. Januar stiegen die Bayern im Hotel "Grand Heritage" in Doha ab und trainierten bis zum 12. Januar auf der angrenzenden Anlage der "Aspire Academy". Bei ungewöhnlich mäßigen Wetterbedingungen bat Pep Guardiola zweimal am Tag zum Training, einen Tag bekamen die Spieler frei. Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger konnten nur individuell trainieren.

Das erste Testspiel gegen Al-Merrikh SC wurde durch Tore von Julian Green und Claudio Pizarro 2:0 gewonnen. Vor der Rückreise nach München schlugen die Bayern Kuwait SC mit 8:0. Guardiola sprach anschließend von einem "sehr guten Trainingslager" und kündigte an, in der Rückrunde alle Spieler zu benötigen, um die Ziele zu erreichen.

"Ich brauche alle Spieler. In der Hinrunde wird der komplette Kader zum Einsatz kommen, eine Wunschelf habe ich nicht im Kopf", so der Coach.

Der letzte Test vor dem Rückrundenstart ging mächtig in die Hose. Beim 0:3 in Salzburg wurden die Münchner vom österreichischen Tabellenführer phasenweise vorgeführt. Zudem mussten Mario Götze und Javi Martinez mit Blessuren ausgewechselt werden. Guardiola und die Spieler werteten die Pleite als nötigen Warnschuss, "bevor hier alles einschläft", wie es Thomas Müller formulierte.

Vor dem Gladbach-Spiel forderte Müller: "Wir müssen aus der Urlaubsstimmung raus! Unser Ziel muss es sein, dass die anderen das Thema Meisterschaft schnell abhaken. Wir müssen jetzt wieder den Wettkampfgeist entwickeln, der uns stark gemacht hat. Wenn wir den nicht mitbringen, haben wir große Probleme."

Allerdings muss Guardiola schon wieder improvisieren. Schweinsteiger fällt wegen anhaltenden Patellasehnenproblemen weiter aus, Franck Ribery und Javi Martinez müssen wohl ebenso passen. Robben steht immerhin im Kader.

"In Katar war alles gut, aber seit dem wir in München gelandet sind: alle verletzt, verletzt, verletzt", sagte Guardiola auf der Abschluss-PK am Donnerstag.

Die Vorbereitung

Der Konkurrenzkampf

Guardiolas Pläne

Das Schweinsteiger-Dilemma

Ungeklärte Personalien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung