Dante dementiert United-Angebot

Von Marco Heibel
Mittwoch, 22.01.2014 | 14:02 Uhr
Dante (l.) ist offenbar in den Fokus von Manchester United geraten
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der strauchelnde englische Meister Manchester United hat offenbar ein Auge auf Bayern Münchens Abwehrchef Dante geworfen. Sein Berater bestätigte das Interesse der Red Devils und bezeichnete den Premier-League-Klub als eine interessante Adresse. Der Brasilianer selbst dementierte umgehend sämtliche Wechselspekulationen.

Laut "Fox Brasil" möchte United den 30-jährigen Brasilianer als Nachfolger von Nemanja Vidic und Rio Ferdinand verpflichten. Mit den Gerüchten konfrontiert, sagte Dante dem Sender: "Ich bin weiterhin Spieler des FC Bayern und schätze das Interesse Manchesters. Bis zum Ende des Monats wird es geklärt sein." Weiter sagte er: "Es ist noch einiges möglich."

Dantes Berater Marcus Marin äußerte sich bei "goal" zur Lage seines Klienten: "Er hat noch zwei Jahre Vertrag und wir wollen einen neuen Vertrag aushandeln. Bisher gab es aber keine Einigung, wir warten immer noch auf Bayern. Wir stehen mit keinem anderen Verein in Kontakt, aber im Fußball weiß man nie."

"Ein großer Klub"

Der frühere Bundesliga-Profi ging weiter auf das Interesse aus Manchester ein: "Ich weiß, dass sie ihn beobachten und wir vor zwei Jahren in Kontakt standen, bevor Dante zu Bayern wechselte." Im Moment beobachte United den Brasilianer zwar ebenfalls, "gesprochen haben wir mit dem Klub aber noch nicht."

Marin erklärte weiter, dass England "sehr interessant" und Manchester United "ein großer Klub" sei. Der 47-Jährige fügte an: "Da weiß man nie." Die Spiele der Münchner gegen den FC Arsenal in der Champions League wertet Marin als "gute Möglichkeit, sich in England zu präsentieren. Wir werden sehen."

Dante dementiert Spekulationen

Dante selbst dementierte mittlerweile jegliche Wechselspekalutionen. "Ich habe schon tausendmal gesagt, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Ich habe nur Bayern München im Kopf", sagte der 30 Jahre alte Brasilianer.

Auf die Frage, ob es überhaupt ein Angebot des englischen Topklubs gebe, antwortete der Nationalspieler mit einem deutlichen "Nein". Dante räumte jedoch ein, bei brasilianischen Medien geäußert zu haben, dass bis 31. Januar noch viel passieren könne. Dabei habe er aber gelacht.

"Es gab zuletzt viele Spekulationen. Ich bin stolz über das Interesse von Manchester United. Aber ich bin beim besten Verein der Welt. Ich gehe nur, wenn Bayern sagt: 'Geh weg'", erklärte Dante am Mittwoch auf der FCB-Pressekonferenz.

Dante in der Zusammenfassung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung