Eintracht: Grünes Licht für Transfers

Von Marco Heibel
Mittwoch, 11.12.2013 | 10:46 Uhr
Gute Nachrichten: Armin Veh darf sich offenbar über Winter-Neuzugänge freuen
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Nach zehn Liga-Spielen ohne Sieg und dem Absturz auf Tabellenplatz 15 ist man bei Eintracht Frankfurt offenbar zu der Einsicht gelangt, die Mannschaft im Winter verstärken zu müssen. Der neunköpfige Aufsichtsrat hat bereits grünes Licht für Transfers gegeben. Ein Innenverteidiger und ein Stürmer sollen ganz oben auf der Agenda stehen.

"Wir wären dankbar, wenn es möglich wäre, Spieler zu bekommen, die uns sofort weiterhelfen würden", bestätigte Aufsichtsratsmitglied Peter Fischer bei "Bild" einen entsprechenden Beschluss des Gremiums.

Durch den Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale sowie in die Runde der letzten 32 Teams in der Europa League hat die Eintracht einige Möglichkeiten. Sportdirektor Bruno Hübner verweist zwar darauf, dass das Hauptaugenmerk "auf dem eigenen Kader und die Rückkehr der verletzten Spieler" liege, doch "trotzdem beobachten wir natürlich den Spielermarkt".

Nur gezielte Verstärkungen

Eintracht-Trainer Armin Veh betrachtet besonders die Situation des langzeitverletzten Torjägers Alex Meier (Patellasehne) mit Sorgen. "Wenn nicht sicher ist, dass alle unsere derzeit verletzten Spieler zur Rückrunde wieder fit sind, sollten wir reagieren", sagte der 52-Jährige gegenüber "Sport Bild".

Allerdings möchte der Coach nur Neuzugänge, die "besser sind als die, die da sind." Nach Informationen des Sportmagazins sondiert der Klub intensiv den Markt für Innenverteidiger und Angreifer. Weiterhin sollen auch Verkäufe von unzufriedenen Spielern kein Tabu sein. Laut dem Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen geht nur noch um den Klassenerhalt: "Unsere Situation ist prekär. Wir müssen höllisch aufpassen."

Der Kader von Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung