BVB-Boss geschockt von Verletzungen

Watzke: "Ein Desaster"

SID
Donnerstag, 21.11.2013 | 15:49 Uhr
Hans-Joachim Watzke und der BVB empfangen am Samstag die Bayern zum Spitzenspiel
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hat geschockt auf die Ausfälle der Nationalspieler Mats Hummels und Marcel Schmelzer reagiert.

"Das ist ein Desaster. Das Schlimmste, was dir im Fußball passieren kann ist, dass dir deine komplette Viererkette ausfällt. Einen Abwehrmann, einen Mittelfeldspieler, einen Stürmer gleichzeitig ersetzen, das kann jede Mannschaft einigermaßen hinbiegen. Aber eine eingespielte Viererkette komplett ersetzen?", sagte Watzke vor dem Topspiel (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Rekordmeister Bayern München im Interview mit den Ruhr Nachrichten.

Neben Hummels (knöcherner Bandausriss am rechten Fersenbein) und Schmelzer (Muskelfaserriss in der linken Wade) fallen auch Neven Subotic (Kreuzbandriss) und Lukasz Piszczek (Hüftverletzung) für die Neuauflage des Champions-League-Endspiels aus.

Vorwürfe an Bundestrainer Joachim Löw machte Watzke aber nicht. "Es gibt überhaupt keinen Vorwurf, was das angeht. In der Startformation standen vier Dortmunder und drei Bayern, das ist ok", sagte Watzke mit Blick auf das Länderspiel am vergangenen Dienstag in England (1:0), bei dem sich Hummels und Schmelzer verletzt hatten.

Der BVB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung