Donnerstag, 21.11.2013

HSV-Youngster selbstbewusst

Calhanoglu: "Bin spritziger als VdV"

Da Hamburgs Rafael van der Vaart mit einem Bänderriss mehrere Wochen lang ausfallen wird, rückt jetzt Youngster Hakan Calhanoglu in den Vordergrund. Der 19-Jährige darf sich wohl als Spielmacher beim HSV beweisen und zeigt sich vor dem Spiel gegen Hannover 96 selbstbewusst.

Hakan Calhanoglu (r.) hat bisher zwei Bundesligatore für den HSV erzielt
© getty
Hakan Calhanoglu (r.) hat bisher zwei Bundesligatore für den HSV erzielt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Das ist eigentlich meine Position. Daher bin ich bereit", betonte Calhanoglu in der "Hamburger Morgenpost" seine Vorfreude, voraussichtlich als Zehner auflaufen zu dürfen: "Ich habe vor niemandem Angst. Ich bin vielleicht noch etwas spritziger als er und will noch häufiger in die Spitze vorstoßen. Wenn der Trainer mich im Zentrum aufstellt, werde ich alles geben."

Immerhin habe er zuletzt auch bei der türkischen Juniorennationalmannschaft als Spielmacher agieren dürfen: "Ich denke, dass ich dem Spiel meinen Stempel aufdrücken konnte. Das will ich auch gegen Hannover, schließlich ist das ein Derby für uns."

Trotz alledem bedauert der 19-jährige Deutsch-Türke van der Vaarts Verletzung und meldete sich bereits per SMS bei dem Niederländer: "Ich hoffe, er kommt bald zurück. Denn eines ist klar: ich spiele lieber mit ihm als ohne ihn, wir verstehen uns wirklich gut."

Hakan Calhanoglu im Steckbrief

Adrian Bohrdt
Das könnte Sie auch interessieren
Christian Mathenia ist am Knie verletzt

HSV in Torwartnot: Knie bei Mathenia stark angeschwollen

Darmstadt vermeidet den Abstieg vorerst und reißt den Hamburger SV tief mit nach unten

Darmstadt schockt HSV und erkämpft ersten Auswärtssieg

Kyriakos Papadopoulos ist nach seiner Verletzung wieder im Kader

HSV-Trio ist wieder fit


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.