HSV-Spielmacher zuversichtlich

Van der Vaart glaubt an Sieg gegen 96

Von Arthur Makiela
Donnerstag, 21.11.2013 | 10:43 Uhr
Rafael van der Vaart hat in dieser Bundesligasaison bereits sechs Tore und sechs Vorlagen geliefert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Am Sonntag trifft der Hamburger SV im Derby auf Hannover 96. Nicht dabei sein wird Rafael van der Vaart. Der Kapitän verletzte sich im Länderspiel der Niederlande gegen Kolumbien und fällt länger aus. Dennoch hat er Vertrauen in die Qualität seiner Mitspieler.

"Ich bin überzeugt, die Jungs gewinnen auch ohne mich", so der 30-Jährige zur "Bild": "Wir haben große Qualität in der Mannschaft."

Aufgrund der Schwellung seines Fußes ist er in seinem Bewegungsradius eingeschränkt: "Im Moment habe ich nicht nur zum großen Leidwesen von Damian einen Stammplatz auf dem heimischen Sofa."

Van der Vaart gesteht: "Ich bin ein ganz schlechter Zuschauer. Ich werde sicherlich sehr nervös sein, kurz vor der Herzattacke." Der Mittelfeldspieler wird den Hanseaten wegen eines Außen- und Innenbandanrisses im Sprunggelenk bis zu vier Wochen fehlen.

Van der Vaart hat jedoch die Hoffnung auf eine baldige Genesung: "Vielleicht bin ich ja schneller wieder auf dem Platz. Ich habe ja gutes Heilfleisch."

"Ein blödes Foulspiel"

Kritik übt er indes an Gegenspieler Abel Aguilar: "Es ist schon echt ärgerlich. So ein blödes Foul. Und das auch noch von hinten. Ich hatte nicht die Spur einer Chance." Er selbst sei "kein Schauspieler", wusste sofort, dass etwas "Übles passiert" sei. "Wenn man so alt ist wie ich, kennt man seinen Körper schon recht gut. Mir war schon klar, dass da was kaputt ist", so van der Vaart.

In 15 Partien für die Hamburger erzielte der Spielmacher bislang sieben Treffer und bereitete sechs weitere vor. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2015.

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung