Mittwoch, 16.10.2013

BVB: Aubameyang ehrgeizig

"Habe noch Luft nach oben"

Pierre-Emerick Aubameyang ist mit seinem persönlichen Start bei Borussia Dortmund zufrieden, allerdings erwartet der Sommerneuzugang noch mehr von sich und seiner Mannschaft. Das Titelrennen in der Bundesliga sieht er kritisch. Aubameyang denkt, dass mehr Teams als der FC Bayern München und sein BVB Chancen auf die Meisterschale haben.

BVB-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang will sich weiter verbessern
© getty
BVB-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang will sich weiter verbessern
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich glaube, dass es fünf, sechs Mannschaften gibt, die am Ende um den Titel mitspielen können", sagte Aubameyang im Interview mit "Sport Bild". Dabei zählte er neben Bayern und dem BVB auch Bayer Leverkusen, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach sowie "ein Team, mit dem man jetzt noch nicht rechnet" als Kandidaten auf.

Nach seinem Transfer von St. Etienne nach Dortmund ist der 24-Jährige mit seinem Start in Deutschland zufrieden, will sich aber steigern.

"Ich habe noch Luft nach oben. Ich erwarte noch mehr", sagte der Gabuner, dem die Umstellung von der französischen Ligue 1 auf die Bundesliga schwer fiel: "Das Tempo ist viel extremer - egal ob wir den Ball haben oder nicht."

Erstes Schalke-Derby steht an

Insgesamt sei die Saison bisher besser gelaufen als gedacht. "Das habe ich auch dem Trainer und den Kollegen zu verdanken", lobte Aubameyang die Integrationsförderung der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Auch die Bedeutung des Derbys gegen Schalke ist ihm bereits klar geworden.

"Kevin Großkreutz hat mir schon ein paar Lieder vorgesunden, meine Mitspieler haben mit vieles erzählt", erklärte der Außenspieler über sein erstes Derby am 26. Oktober: "Ein Sieg gegen Schalke ist fast so wichtig wie ein Titel für unsere Fans."

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Ole Frerks
Das könnte Sie auch interessieren
Matthias Ginter dementiert eine Einigung mit Hoffenheim

Ginter: "Tuchel ein Fachmann"

Thomas Tuchel und Hans-Joachim Watzke wollen ihre Zusammenarbeit klären

Medien: Tuchel stellte Vertrauensfrage

Shinji Kagawa hat den Anschlag noch nicht verdaut

Kagawa: "Habe Angst, in den Bus zu steigen"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.