BVB: Aubameyang ehrgeizig

"Habe noch Luft nach oben"

Von Ole Frerks
Mittwoch, 16.10.2013 | 11:20 Uhr
BVB-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang will sich weiter verbessern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Pierre-Emerick Aubameyang ist mit seinem persönlichen Start bei Borussia Dortmund zufrieden, allerdings erwartet der Sommerneuzugang noch mehr von sich und seiner Mannschaft. Das Titelrennen in der Bundesliga sieht er kritisch. Aubameyang denkt, dass mehr Teams als der FC Bayern München und sein BVB Chancen auf die Meisterschale haben.

"Ich glaube, dass es fünf, sechs Mannschaften gibt, die am Ende um den Titel mitspielen können", sagte Aubameyang im Interview mit "Sport Bild". Dabei zählte er neben Bayern und dem BVB auch Bayer Leverkusen, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach sowie "ein Team, mit dem man jetzt noch nicht rechnet" als Kandidaten auf.

Nach seinem Transfer von St. Etienne nach Dortmund ist der 24-Jährige mit seinem Start in Deutschland zufrieden, will sich aber steigern.

"Ich habe noch Luft nach oben. Ich erwarte noch mehr", sagte der Gabuner, dem die Umstellung von der französischen Ligue 1 auf die Bundesliga schwer fiel: "Das Tempo ist viel extremer - egal ob wir den Ball haben oder nicht."

Erstes Schalke-Derby steht an

Insgesamt sei die Saison bisher besser gelaufen als gedacht. "Das habe ich auch dem Trainer und den Kollegen zu verdanken", lobte Aubameyang die Integrationsförderung der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Auch die Bedeutung des Derbys gegen Schalke ist ihm bereits klar geworden.

"Kevin Großkreutz hat mir schon ein paar Lieder vorgesunden, meine Mitspieler haben mit vieles erzählt", erklärte der Außenspieler über sein erstes Derby am 26. Oktober: "Ein Sieg gegen Schalke ist fast so wichtig wie ein Titel für unsere Fans."

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung