Unabhängig von Regularien

Platini plädiert für Wiederholungsspiel

SID
Sonntag, 27.10.2013 | 10:11 Uhr
Michel Platini befürwortet ein Wiederholungsspiel zwischen Leverkusen und Hoffenheim
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach dem Phantomtor von Stefan Kießling hat sich UEFA-Präsident Michel Platini für eine Wiederholung des betroffenen Spiels zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen ausgesprochen.

Unabhängig von DFB und FIFA-Regularien plädierte Platini für eine erneute Austragung der Partie: "Es wäre ein großartiges Zeichen von Fairplay, wenn beide Clubs sich einigen, das Spiel zu wiederholen."

Auf seine Einstellung zu einer möglichen Einführung der Torlinientechnik hat das Phantomtor jedoch keinen Einfluss: "Die Technik registriert nur, ob der Ball im Tor ist oder nicht, nicht wie er dort hingekommen ist. Und der Ball war doch im Tor oder?", so der Franzose.

Am vergangenen Freitag hatte Stefan Kießling einen irregulären Treffer durch ein Loch im Tornetz erzielt, das Spiel endete 2:1 für Leverkusen. Ob ein Wiederholungsspiel stattfindet, wird am Montag vom DFB-Sportgericht verhandelt.

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung