Arsenal und Liverpool jagen Rode

Von Marco Nehmer
Sonntag, 27.10.2013 | 22:04 Uhr
Ab 2014 keine Kollegen mehr: Stefan Aigner und Sebastian Rode (r.)
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Sebastian Rode wird Eintracht Frankfurt nach der laufenden Saison definitiv verlassen. Wohin es den 23-Jährigen im Sommer ziehen wird, ist allerdings unklar. Bisher galt der FC Bayern als Favorit. Nun sollen sich allerdings der FC Arsenal und der FC Liverpool in Stellung gebracht haben.

Der "Daily Star" berichtet vom Interesse der beiden Premier-League-Spitzenklubs am zentralen Mittelfeldspieler, dessen Kontrakt im Juni 2014 in Frankfurt ausläuft. Der U-21-Nationalspieler steht seit 2010 bei der Eintracht unter Vertrag und absolvierte bislang 83 Spiele für die Hessen in der 1. und 2. Bundesliga.

Lange galt es als sicher, Rode würde sich nach der Saison dem deutschen Rekordmeister aus München anschließen. Zuletzt berichteten aber mehrere Medien, Pep Guardiola habe kein Interesse am Frankfurter Leistungsträger. Eine angebliche Einigung sei vor der Verpflichtung des Spaniers erzielt worden, die dieser nun revidieren wolle.

Sollte Arsenal den Zuschlag für Rode erhalten, wäre er nach Per Mertesacker, Lukas Podolski, Mesut Özil, Serge Gnabry und Thomas Eisfeld bereits der sechste Deutsche im Kader der Gunners.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung