HSV: Adler trotz Unruhe zufrieden

SID
Mittwoch, 09.10.2013 | 12:49 Uhr
Rene Adler fühlt sich beim Hambruger SV wohl
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Nationaltorhüter René Adler ist trotz der durchwachsenen sportlichen Bilanz und der permanenten Unruhe beim Hamburger SV zufrieden.

"Man muss ja immer bedenken, in welcher Situation ich nach Hamburg gekommen bin. Nach der schweren Verletzung verspüre ich schon Demut und Dankbarkeit, bei solch einem Verein spielen zu dürfen", sagte Adler der Hamburger Morgenpost: "Beim HSV ist es manchmal anstrengend, aber es ist auch eine große Herausforderung."

In einer Stadt wie Hamburg wehe der Wind schon heftiger als in Leverkusen, fügte Adler an, der sich mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes derzeit auf das WM-Qualifikationsspiel am Freitag in Köln gegen Irland vorbereitet. Mit dem HSV verfolge er das Ziel, "natürlich weiter vorne" mitzuspielen. Den Traum von weiteren Einsätze in der Champions League habe er noch nicht aufgegeben.

Wundertüte HSV: Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Mit seiner Rolle als Nummer zwei der Nationalmannschaft hat sich der 28-Jährige dagegen derzeit abgefunden. "Als Torhüter bist du natürlich immer etwas Einzelkämpfer, Egoist, ich habe auch meine Ziele", sagte Adler: "Aber ich weiß, dass ich für diese die Mannschaft brauche. Irgendwann musst du auch mal deine Rolle akzeptieren, das wäre ansonsten respektlos den Teamkollegen gegenüber."

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung