Dank Magath Schulden abgebaut?

Magath fühlt sich nicht gewürdigt

Von SPOX
Samstag, 19.10.2013 | 14:03 Uhr
Felix Magath ist seit seinem Aus beim VfL Wolfsburg im Oktober 2012 ohne Job
© getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Felix Magath findet, dass seine Arbeit als Trainer in den vergangenen Jahren falsch beurteilt wurde. Zudem glaubt der 60-Jahrige nicht an eine weitere Steigerung der Qualität in der Bundesliga.

"Ich erkenne eine deutliche Diskrepanz zwischen dem, was ich geleistet habe und dem, wie es dargestellt wird", erklärte Magath der "Stuttgarter Zeitung", warum er sich nicht ganz richtig beurteilt fühlt.

Als Beispiel nannte der frühere deutsche Nationalspieler seine Zeit beim FC Schalke 04 von 2009 bis 2011. Als er damals gehen musste, wurde der schlechte Zustand des Vereins an Magaths Arbeit festgemacht. Für den gebürtigen Aschaffenburger eine klare Fehleinschätzung.

"Als mein Team und ich im Sommer 2009 dort angefangen haben, war der Verein nur noch sportliches Mittelmaß und wirtschaftlich eher ein Abstiegskandidat. Ein Schnitt und ein Neuanfang waren überlebensnotwendig", sagte Magath.

Dank Magath Schulden abgebaut?

Mit den von seinem Team und ihm geschaffenen Grundlagen gehöre der Klub wieder zu den besten Mannschaften in Deutschland. Nebenbei seien noch 100 Millionen Euro Schulden abgebaut worden, so der frühere Coach des FC Bayern weiter.

"Ein Trainer arbeitet nur für eine überschaubare Zeit bei einem Verein. Wenn er gehen muss, werden alle positiven Ergebnisse und Entwicklungen dem Klub zugeschrieben - der Trainer wird aber rückwirkend für alle Fehlentwicklungen alleine verantwortlich gemacht", sagte Magath.

Seit seinem Aus beim VfL Wolfsburg im Oktober 2012 ist er ohne Job. Für Magath ist dies kein Problem. Im Gegenteil - er hat sich sogar bewusst dafür entschieden, nicht das nächstbeste Angebot anzunehmen: "Ich habe verschiedene lukrative Angebote ausgeschlagen, weil ich eben nicht mehr bereit bin, einen Job für den Vorstand zu machen, der nur einen Lückenbüßer braucht."

Magath: Liga hat Höhepunkt schon erreicht

Generell kann sich Magath offenbar nicht sonderlich mit der Art und Weise, wie in Deutschland Fußball gespielt wird, identifizieren. In der Liga würden sich mittlerweile viele Spiele ähneln, individuelle Fähigkeiten von Spielern würden kaum noch gefördert, stattdessen viel Wert auf das taktische Verhalten gelegt.

"Das schöne Wort Ballbesitz wird immer wichtiger. Dabei wird der Ball im Grunde jedoch nur noch weitergeschoben. Deshalb glaube ich auch, dass wir den Höhepunkt schon erreicht haben - was die Qualität der Liga betrifft", so Magath.

Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung