Die Baustellen der Bundesligisten: Teil 3

Ruhe bei den Top-Teams - Mainzer Brocken

Von SPOX
Freitag, 04.01.2013 | 15:42 Uhr
Mainz 05 gehörte mit Freiburg zu den Überraschungen der Hinrunden
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Das Transferfenster der Winterpause ist jetzt geöffnet. Doch wo gibt es noch Baustellen? SPOX beleuchtet die personelle Situation der Bundesligisten. Nach Teil I und Teil II nun Teil III- von Mainz bis Bayern.

FC Bayern München

Wo besteht Bedarf?

Nach einer sehr guten Hinrunde stellt sich die Frage bei den Bayern eigentlich nicht, zumal die im Sommer (teuer) eingekauften Neuzugänge (Martinez, Mandzukic, Dante) überzeugen konnten. Allerdings fällt mit Holger Badstuber mit Kreuzbandriss ein gesetzter Innenverteidiger voraussichtlich bis zum Saisonende aus. Dante ist laut Trainer Heynckes der neue Chef in der Abwehr, den zweiten Platz machen Jerome Boateng und Daniel van Buyten unter sich aus. Boateng fiel in der Hinrunde aber durch Undiszipliniertheiten (unnötige Rote Karte gegen Borissow, Sperre gegen Arsenal) und einige Patzer auf. Ein Badstuber-Ersatz ist offiziell nicht geplant. "Es kann aber noch was passieren, dann muss man reagieren", sagt Heynckes.

Wer ist im Gespräch?

Zwei Namen halten sich schon länger: Frankfurts Sebastian Rode und der Bochumer Leon Goretzka. Beide sind aber Kandidaten für den Sommer. Dann wird auch der Mainzer Jan Kirchhoff nach München wechseln.

Wer soll/darf gehen?

Mitchell Weiser wurde an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Emre Can wird dagegen wohl weiter in München bleiben. Leverkusen hätte ihn gerne ausgeliehen. Die Ergänzungsspieler Rafinha und Anatolij Tymoschtschuk werden laut Sammer dagegen definitiv bleiben.

Bayer Leverkusen

Wo besteht Bedarf?

Viel Grund für Veränderungen in der Werkself gibt es nach einer sehr guten Hinrunde nicht. Die Abwehr der Leverkusener stand über weite Teile der Saison stabil und auch im Mittelfeld ist Bayer gut besetzt, eventuell könnte man über einen Ersatz für den nach Sao Paulo abgewanderten Renato Augusto nachdenken. Obwohl sich mit Sidney Sam, Andre Schürrle und Gonzalo Castro schon drei Leistungsträger um die zwei Positionen im offensiven Mittelfeld streiten. Im Sturm hat Bayer schon nachgebessert und dem sensationell aufspielenden Kießling mit Arkadiusz Milik ein vielversprechendes Talent als Back-Up zur Seite gestellt. Richtig Handlungsbedarf gibt es wahrscheinlich erst im Sommer, falls Real seinen starken Rechtsverteidiger Daniel Carvajal wieder nach Madrid holt.

Wer ist im Gespräch?

Leverkusen ist in allen Mannschaftsteilen gut aufstellt. Nur um einen Weggang von Andre Schürrle im Sommer ranken sich immer wieder Gerüchte. Für den Fall eines Abschieds des Nationalsspielers scheint Ajax Amsterdams Flügelspieler Miralem Sulejmani eine Option zu sein. Auch der 18-jährige Linksaußen Gerard Deulofeu aus der zweiten Mannschaft des FC Barcelona wurde von "El Mundo Deportivo" mit der Werkself in Verbindung gebracht.

Wer soll/darf gehen?

Nachdem Renato Augusto in seine Heimat zu Corinthians Sao Paulo zurückgekehrt ist, steht bei Leverkusen keiner auf der Abschussliste. Gerüchte um ein Engagement von Jens Hegeler bei Hannover 96 dementierte Rudi Völler umgehend: "Wir geben ihn definitiv nicht her."

Borussia Dortmund

Wo besteht Bedarf?

Es ist nicht davon auszugehen, dass der BVB im Winter personell nachrüstet. Die Verantwortlichen ließen in den vergangenen Wochen zwar immer wieder durchblicken, dass man die Qualität in der Breite des Kaders noch optimieren könne, dies wird aber wohl erst zum Sommer hin zu einer Aufgabe der Vereinsführung. Theoretisch bestünde auf beiden Außenverteidigerpositionen Bedarf, da Chris Löwe (links) und Patrick Owomoyela (rechts) noch einige Zeit verletzt fehlen werden und die zuletzt praktizierten Lösungen mit Jakub Blaszczykowski oder Kevin Großkreutz nicht von Dauer sein können. Ideal wäre in dieser Hinsicht ein ähnlicher Transfer wie der von Young-Pyo Lee im August 2008, der für kleines Geld kam und auf beiden defensiven Außen eingesetzt werden konnte.

Wer ist im Gespräch?

Mit Talent Marian Sarr hat der BVB bereits einen Transfer für Januar 2013 getätigt, der Juniorennationalspieler wird allerdings vorerst keine Rolle im Profikader spielen. Das Interesse an Frankfurts Sebastian Rode ist immer wieder kolportiert worden, für die Rückrunde ist aber kein Transfer angedacht. Die Spekulationen um ein Interesse an Jan Kirchhoff sind jedenfalls hinfällig, der Mainzer geht im Sommer zu den Bayern.

Wer soll/darf gehen?

Ivan Perisic wird stark vom VfL Wolfsburg umgarnt. Nicht ausgeschlossen, dass der Kroate den BVB bereits im Winter verlässt - dazu müssen die Wölfe aber ein Angebot abgeben, dass dem Vernehmen nach höher als die von der Borussia an Brügge gezahlte Ablösesumme (5,5 Millionen Euro) zu sein hat. Personell könnte Dortmund den Verlust kompensieren, die angesprochene Qualität der Kaderbreite würde ohne adäquaten Ersatz jedoch darunter leiden.

Eintracht Frankfurt

Wo besteht Bedarf?

Mit der Leihe von Marco Russ hat die Eintracht auf die Probleme im Abwehrzentrum reagiert und gleichzeitig den Abgang von Vadim Demidov (Celta Vigo) kompensiert. Ansonsten ist die finanzielle Situation in Frankfurt nicht rosig, daher dürfte es bei dieser Personalie auch bleiben.

Wer ist im Gespräch?

Wie bereits im vergangenen Winter ist Srdjan Lakic ein Thema bei der Eintracht. Auch hier soll es um ein Ausleihgeschäft mit anschließender Kaufoption gehen. "Momentan kein Thema", sagt Hübner zwar, schiebt angesichts der gescheiterten Verhandlungen vor einem Jahr aber hinterher: "Damals war ja noch Felix Magath in der Verantwortung, da war das schwierig. Mit Klaus Allofs ist das schon was anderes, mit ihm kann man vernünftig verhandeln."

Wer soll/darf gehen?

Die Eintracht will Rob Friend lieber früher als später von der Gehaltsliste bekommen. Dazu müsste man den bis 2014 datierten Vertrag des Stürmers jedoch auflösen - kein kostengünstiges Unterfangen für die klamme Eintracht.

SC Freiburg

Wo besteht Bedarf?

Die finanziellen Mittel sind stark limitiert, umso erstaunlicher der Erfolg: Als Fünfter überwintern die Breisgauer. Noch vor den Großen aus Gelsenkirchen, Gladbach, Stuttgart, Hamburg oder Bremen. So legte man den Ruf eines notorischen Abstiegskandidaten ab. Plötzlich darf mit den internationalen Plätzen spekuliert werden, obwohl prominente Transfers weiterhin der Konkurrenz vorbehalten bleiben. Anstatt für Europa aufzurüsten, bewahrt Freiburg seine Linie. Primär verfolgt Sportdirektor Dirk Dufner die Absicht, den Kader abzuspecken, kein Risiko zu nehmen. Das würde neuen Spielraum schaffen.

Wer ist im Gespräch?

Christian Streich formte aus Spielern, welche in der Vorsaison noch um die Bundesliga-Existenz kämpften, ein Team, das munter in der oberen Tabellenhälfte mitmischt. Baustellen sind demnach schwer auszumachen. Zumal sich die Ambitionen nicht wesentlich adaptierten. Einzig im Offensivbereich überlegt man nachzubessern, vorausgesetzt der ein oder andere verlässt das Boot.

Wer soll/darf gehen?

Gleich vier Spielern wurde ein Wechsel nahegelegt. Beg Ferati, Anton Putsila, Ivan Santini und Garra Dembele haben trotz laufender Verträge keine Zukunft. Letzteren lotste Dufner erst 2011 für zwei Millionen von Lewski Sofia nach Freiburg. Dort ist er nie richtig angekommen. Zweitligist 1860 München fasste zudem Erik Jendrisek ins Auge.

1. FSV Mainz 05

Wo besteht Bedarf?

Gleich mehrere Brocken hat Christian Heidel zu stemmen: Ob der sportlichen Situation - Rang sechs - besteht wenig Handlungsbedarf. Doch es gilt die Weichen für die Zukunft zu stellen. Zahlreiche Stützen, darunter Nicolce Noveski, Elkin Soto und Andreas Ivanschitz, müssen langfristig gebunden werden. Ähnlich verhält es sich bei Thomas Tuchel. Regelmäßig wird der 39-jährige Trainer mit Schalke in Verbindung gebracht, zum eigenen Missfallen. Bis 2015 steht er in Mainz unter Vertrag.

Wer ist im Gespräch?

Christoph Moritz dürfen die Mainzer im Sommer begrüßen. Der 22-Jährige kommt von Schalke. Indes wünscht sich Tuchel für die Rückrunde einen neuen Angreifer. Vorzugsweise Adrian Ramos. Um den Kolumbianer von Hertha BSC loszueisen, müsste man sich bei rund drei Millionen Ablöse bis zur monetären Decke strecken. Spekuliert wird auch über Alexander Madlung.

Wer soll/darf gehen?

Im Winter will Mainz keinen Spieler abgeben, im Sommer müssen sie ihr großes Defensivtalent Kirchhoff nach München ziehen lassen.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung