FC Bayern verpflichtet Mainzer Kirchhoff

SID
Freitag, 04.01.2013 | 12:06 Uhr
Überraschender Wechsel: Jan Kirchhoff schließt sich ab Sommer dem FC Bayern an
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Bayern München stellt die Weichen für die Zukunft. Der souveräne Tabellenführer der Bundesliga hat Innenverteidiger Jan Kirchhoff vom Ligarivalen FSV Mainz 05 verpflichtet.

"Das ist unser Wunschspieler. Er ist ein hochinteressanter Spieler, ein Rohdiamant, mit sehr, sehr guten Fähigkeiten", sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Freitag im Trainingslager in Katar und fügte an: "Noch viel wichtiger war sein Mut, dass er sich das zutraut. Wir freuen uns, dass er diese Herausforderung annimmt." Dies habe den FC Bayern "extrem überzeugt".

Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge lobte Kirchhoff in der "Bild" als "jungen und hochtalentierten U-21-Nationalspieler". Laut Sammer wolle der FC Bayern "auch in Zukunft darauf achten, dass wir auf junge deutsche Spieler setzen". Immerhin habe Deutschland zusammen mit Spanien weltweit die beste Nachwuchsförderung.

Gomez lobt Kirchhoff

Zustimmung kam sogar von Bayerns Torjäger Mario Gomez. Er wisse "aus eigener Erfahrung, dass Kirchhoff ein guter Spieler ist". Überrascht wurde Gomez aber allemal von dem Deal seines Klubs.

"Haben wir einen Spieler verpflichtet?", fragte der Angreifer am Freitagmittag beim Pressegespräch Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick, der ihn daraufhin erst einmal über die Personalie Kirchhoff aufklären musste.

Abschied von van Buyten?

Der Noch-Mainzer ist der erste Zugang der Bayern für die kommende Saison. Der talentierte Abwehrspieler war heftig umworben. Auch Double-Gewinner Dortmund und Schalke hatten großes Interesse am 22-Jährigen bekundet. Der gebürtige Frankfurter hat 17 U-21-Länderspiele absolviert und steht bei Mainz seit 2008 unter Vertrag. Der Kontrakt läuft im Sommer aus.

Die Bayern haben derzeit in Dante, Holger Badstuber, Jerome Boateng und Daniel van Buyten vier Innenverteidiger im Kader. Der Transfer von Kirchhoff könnte darauf hindeuten, dass die Bayern den Vertrag mit dem 34 Jahre alten van Buyten zum Saisonende nicht mehr verlängern.

Doch dies wollte Sammer nicht bestätigen. "Wir haben die Saison 2013/14 noch nicht fertg geplant. Die Spieler haben die Möglichkeit, sich in der Rückrunde zu beweisen. Deshalb hat dies mit Daniel van Buyten nichts zu tun."

Transfer schon im Sommer?

Der Kicker berichtet darüber hinaus, dass ein Wechsel von Kirchhoff im Winter noch nicht endgültig vom Tisch sei. Christian Heidel, Manager des FSV Mainz 05, will jedoch die "sportlichen Ziele nicht gefährden und das müssen wir aus wirtschaftlichen Gründen glücklicherweise auch nicht. Deswegen kann ich mir einenWechsel im Winter derzeit nicht vorstellen", sagte er zu "Sport1".

Ein Angebot aus München würde er sich aberanhören: "Selbstverständlich bin ich immer gesprächsbereit, wenn der FC Bayern anruft. Ob das dann letztlich dazu führt, dass Jan vorher wechselt, weiß ich nicht. Das ist weniger eine monetäre Geschichte, da geht es mehr um die sportliche Planung bei uns im Klub."

Jan Kirchhoff im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung