Nach Hooligan-Angriff

Kadlec erfolgreich an der Nase operiert

SID
Montag, 23.04.2012 | 13:15 Uhr
Kadlec will gegen Hannover 96 mit Gesichtsmaske auflaufen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Michal Kadlec von Bayer Leverkusen wurde zwei Tage nach einem tätlichen Angriff durch zwei Hooligans an der Nase operiert. Laut Leverkusens Vereinssprecher Dirk Mesch sei der Eingriff im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln erfolgreich verlaufen.

Die Brüche am Nasenbein seien signifikant gewesen, Kadlec bekam vorerst einen Gips. Wenn alles nach Plan laufe, werde für Kadlec nun eine Gesichtsmaske angefertigt, mit der dann einem Einsatz des 27 Jahre alten Linksverteidigers im wichtigen Heimspiel am Samstag gegen Hannover 96 nichts im Wege stehe.

Kadlec war in Nacht zum Sonntag in einer Discothek auf den Kölner Ringen von zwei Männern tätlich angegriffen und verletzt worden, die dem Umfeld des 1. FC Köln zugeordnet werden. Sie sind nach Angaben der Kölner Polizei der Datei "Gewalttäter Sport" zugeordnet, gegen einen der beiden war 2010 bereits ein vierjähriges Stadionverbot verhängt worden.

Auf die Frage, ob Kadlec bereits eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung gemacht habe, sagte Mesch: "Es wird darauf hinauslaufen, dass man sie zur Verantwortung zieht."

Michal Kadlec im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung