Lucien Favre bestätigt Arsenal-Interesse

Von SPOX
Mittwoch, 09.11.2011 | 10:45 Uhr
Marco Reus ist heiß begehrt, Lucien Favre (l.) möchte ihn gerne bei Bor. Mönchengladbach halten
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Lucien Favre hat ein Interesse des FC Arsenal an Nationalspieler Marco Reus bestätigt. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach habe bereits telefonisch mit Arsenal-Coach Arsene Wenger über den 22-Jährigen gesprochen, verriet Favre in einem Interview.

Marco Reus steht im Fokus des FC Arsenal. Das hat jetzt auch dessen Trainer Lucien Favre bestätigt - er habe sogar schon mit Arsenal-Trainer Arsene Wenger telefoniert, verriet Favre.

Allerdings hieße das nicht automatisch, dass Mönchengladbach Verhandlungsbereitschaft zeige. "Ich kenne Arsene sehr gut und habe ihm die Wahrheit gesagt: Marco ist ein sehr, sehr interessanter Spieler. Aber ich bin Trainer von Borussia und will ihn halten", sagte Favre der "Bild".

Den Tipp, Marco Reus beobachten zu lassen, habe Wenger laut Favre von Ex-Arsenal-Keeper Jens Lehmann erhalten. "Daraufhin hat Arsene mich angerufen", berichtete Favre.

Favre: Wechsel könnte jetzt zu früh sein

In englischen Medien war zuletzt kolportiert worden, dass der FC Arsenal Reus im Winter für 20 Millionen Euro nach London holen will. Neben Arsenal und dem FC Bayern sollen auch Manchester City und Juventus Turin am offensiven Mittelfeldspieler interessiert sein.

Geht es nach Favre, bleibt Reus aber weiter bei der Borussia: "Ich denke, dass ein Wechsel jetzt zu früh sein könnte. Es wäre gut für Marco, wenn er noch ein, zwei Jahre bleibt - und wer weiß, vielleicht spielen wir dann auch ganz oben..."

Laut Favre brauche Reus "eine Basis, um sein Spiel zu perfektionieren - die hat er hier bei Borussia".

Reus bleibt gelassen

Der Vertrag des 22-Jährigen bei den Fohlen läuft bis 2015, ist aber mit einer Ausstiegsklausel versehen, wonach er 2012 für 18 Millionen, 2013 für 15 und 2014 für zwölf Millionen wechseln könnte.

Reus selbst will sich davon aber nicht verrückt machen lassen.

"Es reicht jetzt. Ich habe mich zum Thema Bayern und den ganzen Spekulationen klar positioniert und meine Sicht der Dinge klargestellt", sagte er Ende Oktober dem "Kicker".

Und: "Ich fühle mich total wohl. Mit einem Wechsel, egal wohin, beschäftige ich mich derzeit überhaupt nicht."

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung