Deutscher Rekordmeister sucht Rechtsverteidiger

Medien: FC Bayern beobachtet Jose Bosingwa

Von SPOX
Montag, 15.11.2010 | 11:46 Uhr
Jose Bosingwa wechselte 2008 vom FC Porto in die Premier League zum FC Chelsea
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach Louis van Gaals Aussage, Bayern habe nur auf der Position des Rechtsverteidigers Bedarf, beobachtet Bayern München angeblich gleich mehrere Kandidaten. Erste Option scheint der früher bereits umworbene Jose Bosingwa vom FC Chelsea zu sein.

Christian Nerlinger war am Mittwoch nicht in München vorzufinden. Der Grund soll eine Reise nach England gewesen sein. Laut "Kicker" wurde der Sportdirektor des FC Bayern München am letzten Mittwoch an der Stamford Bridge gesehen, um Jose Bosingwa vom FC Chelsea zu beobachten.

Nach der Feststellung von Louis van Gaal, man habe "keine Option zu Philipp Lahm" auf der rechten Verteidigerposition, liegt es auf der Hand, dass die Bayern den Rechtsverteidiger, an dem sie bereits vor einem Jahr interessiert waren, beobachten.

Bosingwa noch nicht in Form

Doch der Portugiese, der wegen eines Knorpelschadens fast ein ganzes Jahr ausfiel, konnte Nerlinger anscheinend nicht überzeugen. Sein Verletzungsrückstand ist noch deutlich zu spüren.

Andererseits wäre der 28-Jährige in der Champions League sofort einsetzbar, da er in dieser Saison im europäischen Wettbewerb noch kein Spiel für die Blues bestritten hat. Dies ist eines der wichtigsten Kriterien für die Bayern.

Dennoch betonten die Münchener auch: "Ein neuer Spieler muss eine klare Qualitätssteigerung bringen." Diese kann Bosingwa derzeit wohl nicht garantieren.

Weiterer Kandidat in Frankreich

Deswegen schaut sich der deutsche Rekordmeister auch nach weiteren Spielern um. "L'Equipe" will bayrische Späher in Frankreich gesehen haben, wo Benoit Tremoulinas von Girondins Bordeaux gescoutet wurde. Der 24-Jährige wäre auch in Europa spielberechtigt.

Der "Kicker" sieht zudem Leighton Baines vom FC Everton auf der Liste der Bayern. Der 25-jährige Brite ist allerdings Linksverteidiger.

Nach van Gaals Aussage, man werde trotz der Verletzung von Ivica Olic keinen Stürmer mehr holen, liegt der Fokus mehr denn je auf Verpflichtungen für die Außenverteidigerposition. Philipp Lahm bestritt auf rechts in der abgelaufenen Saison nahezu jedes Spiel und könnte im ein oder anderen Spiel durchaus Entlastung gebrauchen.

Der Kader von Bayern München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung