Comeback noch im September

Ribery greift wieder an

Von SPOX
Donnerstag, 04.09.2008 | 14:07 Uhr
Ribery, Bayern, Bundesliga, Training, Klinsmann
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Rekordmeister FC Bayern München darf sich auf die baldige Rückkehr von "Fußballer des Jahres" Franck Ribery freuen. Ob der Franzose nach seiner schweren Verletzung schon am 4. Spieltag im Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln mit von der Partie sein wird, ist aber fraglich.

Mehr als zweieinhalb Monate nach seiner schweren Verletzung im EM-Vorrundenspiel gegen Italien steht Franck Ribery vor der Rückkehr beim FC Bayern.

Der französische Nationalspieler stieg wieder ins Mannschaftstraining beim deutschen Rekordmeister ein, teilten die Bayern auf ihrer Internetseite mit. Rund 1000 Zuschauer konnten sich beim Torschusstraining mit eigenen Augen davon überzeugen, dass der 25-Jährige wieder auf dem Weg zu alter Klasse ist.

"Immer stabiler"

"Wir arbeiten jeden Tag mit viel, viel Elan an Franck. Er kommt immer besser in Schwung und fühlt sich immer stabiler", erklärte Trainer Jürgen Klinsmann. Spätestens "Ende des Monats" sei wieder mit dem Mittelfeldspieler zu rechnen.

Ribery hatte sich Mitte Juni bei der EM einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen.

Klinsmann angeschlagen

Während sich der wichtigste Spieler der vergangenen Saison bei den Bayern für sein Comeback rüstet, muss sein Coach verletzungsbedingt kürzer treten. Klinsmann wird seit ein paar Tagen von starken Schmerzen geplagt, die von der Halswirbelsäule her kommen.

"Wenn ich länger sitze als eine Viertelstunde, dann strahlt es ab ins rechte Bein. Ich lasse mich da gerade behandeln und hoffe, dass es in ein paar Tagen besser ist", sagte der 44-Jährige, der momentan im Training etwas kürzer treten muss.

Zum Steckbrief von Franck Ribery

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung