Frankfurt - Karlsruhe

Ausfälle sind keine Ausrede

SID
Donnerstag, 11.09.2008 | 15:36 Uhr
Fußball, Bundesliga, Funkel, Eintracht Frankfurt
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Live
Girona -
Barcelona
Serie A
Live
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Drei Tage nach dem Auftritt von Superstar Madonna will Eintracht Frankfurt seine Fans mit einer Gala gegen den Karlsruher SC erfreuen, doch die Pop-Ikone hat den Hessen in deren Heimstätte einen völlig ramponierten Rasen und damit eine schwere Hypothek hinterlassen.

"Es könnte dem Zufall Tür und Tor geöffnet sein", klagte Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel und übte Kritik an der Spielansetzung (Fr., 20.30 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) nicht einmal 72 Stunden nach dem Konzert.

"Weder der KSC noch die Eintracht sind international dabei, wir hätten also durchaus auch am Sonntag spielen können."

Gleiche Voraussetzungen

Unabhängig von den möglicherweise widrigen Platzverhältnissen - seit Mittwochnacht verlegt der Stadionbetreiber einen neuen Rasen und versucht damit zu retten, was zu retten ist - strebt die Eintracht den ersten Saisonsieg in der Bundesliga an.

"Egal wie der Boden aussieht, beide Mannschaften müssen darauf spielen und damit zurechtkommen. Wir wollen vor heimischem Publikum unseren Aufwärtstrend aus dem Wolfsburg-Spiel fortsetzen und natürlich gewinnen. Dafür werden wir alles tun", versprach Funkel.

Frankfurts Coach kann wegen des Ausfalls von Kapitän Ioannis Amanatidis und Abwehrspieler Marco Russ, die beide wegen Muskelverletzungen fehlen, zwar nicht seine beste Formation aufbieten.

Ein Handicap sieht er darin allerdings nicht. "Unsere personelle Situation bereitet mir keine Sorgen, denn wir können die Ausfälle kompensieren", erklärte Funkel.

Meier und Köhler zurück im Team

Er wird wahrscheinlich auch auf Innenverteidiger Aaron Galindo verzichten. Der Mexikaner kehrt erst am Freitagmorgen von einer Länderspielreise an den Main zurück. Für ihn dürfte Chris in die Viererkette rücken.

Die Position des Brasilianers im defensiven Mittelfeld wird vermutlich der Japaner Junichi Inamoto einnehmen. Zudem stehen Funkel die Mittelfeldspieler Alexander Meier und Benjamin Köhler wieder zur Verfügung.

Trotz des Stotterstarts mit einer Niederlage und zwei Unentschieden sieht der Eintracht-Trainer sein Team nicht unter Druck.

"Es ist kein Schlüsselspiel, denn wir sind erst am 4. Spieltag. Wenn wir nicht gewinnen, passiert gar nichts. Dann werden wir ruhig weiterarbeiten und versuchen, eine Woche später in Schalke zu gewinnen", verkündete Funkel.

Becker mit guten Erinnerungen an Frankfurt

Sein KSC-Kollege Edmund Becker erwartet von seinem Team eine konzentrierte, fehlerfreie Vorstellung und hofft auf eine Wiederholung des Vorjahressieges, als der damalige Aufsteiger in einem hitzigen Spiel mit 1:0 die Oberhand behielt.

"Das sollte auch dieses Mal unser Ziel sein. Wir haben Frankfurt noch in guter Erinnerung. Ich gehe davon aus, dass alle heiß sind, zumal es einfach Spaß machen muss, vor solch einer prächtigen Kulisse Fußball zu spielen", sagte Becker am Donnerstag.

Verzichten muss er auf Godfried Aduobe, der sich eine Innenbanddehnung im linken Knie zugezogen hat. "Wir wollen ihn behutsam aufbauen", sagte Becker.

Alles zum Karlsruher SC gibt's hier!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung