Samstag, 02.08.2008

Bundesliga

Bayern-Stürmer Luca Toni droht längere Pause

München - Weltmeister Luca Toni droht eine längere Pause. Der Stürmer des FC Bayern München laboriert an einer Muskelverhärtung in der Wade und fällt voraussichtlich für das DFB- Pokalspiel des Cupverteidigers am 10. August bei Drittligist Rot-Weiß Erfurt aus.

Luca, Toni, FC Bayern, München
© Getty

 "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Luca schon im Pokal gegen Erfurt spielen kann. Mit Muskelverletzungen ist nicht zu spaßen. Ich denke, dass er frühestens zum Ligastart gegen Hamburg wieder dabei ist", sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß der "Bild". Am 15. August starten die Bayern gegen den Hamburger SV in die Bundesliga.

Soll ich Toni kaufen? Jetzt im SPOX-Rating-Tool für Online-Manager checken!  

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Toni fehlt gegen Inter

Torschützenkönig Toni stand den Bayern bereits beim Testspiel am Donnerstag bei Urawa Red Diamonds (4:2) in Japan nicht zur Verfügung und fehlt auch am kommenden Dienstag beim Spiel um den Franz-Beckenbauer-Cup gegen den italienischen Meister Inter Mailand in der Allianz Arena.

Angeschlagen sind auch Tim Borowski (Innenbanddehnung), Ersatztorwart Jörg Butt (muskuläre Probleme) und Willy Sagnol (Probleme an der Achillessehne).

Ribery ist ein "Floh"

Der Franzose Franck Ribery beginnt nach seiner Syndesmoseband-Operation mit dem Aufbautraining. Hoeneß rechnet "Ende August, Anfang September" wieder mit dem Mittelfeldspieler: "Bei Franck geht das immer relativ schnell. Er ist ja kein Schwergewicht, sondern ein Floh."

Bundesliga 1 Sommerpause Werder Bremen Schalke 04 HSV H96 Wolfsburg KSC VfB Gladbach Leverkusen VfL Bochum Cottbus FCB Köln BVB 09 Frankfurt Bielefeld BSC Hoffenheim

 

Das könnte Sie auch interessieren
Der FC Bayern München ist zum 5. Mal in Folge Meister

Reaktionen zum FCB-Titel: "Ich fühle mich als Teil der Familie"

David Alaba brachte die Bayern mit einem direkten Freistoßtor in Führung

Schützenfest! Bayern ist zum 27. Mal Meister

Stefan Kießling diskutierte nach der Niederlage mit den Fans

"Scheiß Kölner": Kießling wollte "keinen beleidigen"


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.