Verlässt er Bayern?

Podolski flirtet mit Daum

Von SPOX
Mittwoch, 02.07.2008 | 08:36 Uhr
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - Lukas Podolski liebäugelte offenbar mit einem Abschied vom FC Bayern München.

Der Nationalspieler soll mit Klubchef Karl-Heinz Rummenigge dahingehend übereingekommen sein, dass er den deutschen Rekordmeister verlassen darf. Das berichtet zumindest die "Sport-Bild".

Ein Wechsel ins Ausland oder zum Bayern-Rivalen Werder Bremen, der zuletzt erneut Interesse an einer Verpflichtung des 23-jährigen Angreifers kundtat, ist aber  unwahrscheinlich - obwohl nach seiner starken EM (SPOX-Durchschnitts-Note 2,8) Anfragen von Manchester City, Tottenham und Juventus Turin vorliegen sollen.

Top-Favorit wäre stattdessen Poldis Ex-Klub 1. FC Köln.

Rummenigge: "Das ist eine Ente"

"Ich weiß natürlich von den Anfragen aus dem Ausland, die sportlich sehr attraktiv sind", sagte Podolski gegenüber "Sport-Bild". "Köln wäre für mich dagegen eine Herzensangelegenheit. Ich fühle mich dort wohl und habe dort meine Familie. Da spielt natürlich auch die Geburt meines Sohnes mit rein. Ich glaube, Bayern versteht das."

Rummenigge und der Berater des 23-jährigen Angreifers, Kon Schramm, sollen sich seit Wochen in regem Austausch befinden. Laut "Sport-Bild" wäre Bedingung, dass der Bundesliga-Aufsteiger eine Ablöse von gut 15 Millionen Euro auf den Tisch legt.

Der Bayern-Boss dementierte dies jedoch am Nachmittag. "Das ist eine Ente", sagte Rummenigge. "Ich habe mit Kölns Manager Michael Meier gesprochen und ihm gesagt, dass das kein Thema ist. Das ist ad acta gelegt." 

Daum: "Wir sind mit im Ring"

In der Domstadt war man offenbar bereit, alles für die Rückkehr des verlorenen Sohnes zu tun. "Sollte aus München ein Signal kommen, dass sie Gomez holen und Poldi gehen darf, dann sind wir mit im Ring", ließ FC-Trainer Christoph Daum aus dem Trainingslager in Kärnten verlauten.

"Lukas ist total heiß drauf, zum FC zurückzukommen", so Daum.

"Kein Verständnis dafür" 

In der Beziehung zwischen Podolski und den Bayern stehen die Zeichen bereits seit Wochen auf Trennung. "Ich hatte nicht das Gefühl, dass der Verein mir Vertrauen gibt. Und ich verspüre es auch jetzt nicht", beklagte sich der Stürmer, dessen Vertrag mit dem FCB noch bis 2010 läuft.

In der "Sport-Bild" kontert Rummenigge die Vorwürfe: "Ich habe kein Verständnis dafür, dass sich Lukas Podolski über mangelndes Vertrauen beim FC Bayern beklagt.

Schließlich ist sein Berater bei uns vorstellig geworden und hat uns mitgeteilt, dass er den Verein mit Präferenz Köln verlassen möchte. Da ist es doch logisch, dass wir uns bei nur zwei Stürmern nach einem Ersatz umschauen."

Inter will Schweinsteiger

Auch für Bastian Schweinsteiger muss vielleicht schon bald Ersatz her. Der 23-Jährige steht bei immer mehr Top-Klubs auf der Wunschliste.

Nach Milan und Juventus Turin (bietet eine Ablösesumme plus den portugiesischen Nationalspieler Tiago) soll nun auch Jose Mourinhos neuer Arbeitgeber Inter Mailand Interesse zeigen. Schweinsteigers Marktwert wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung