Kapitel Schalke 04 beendet

Larsen wechselt zum FC Toulouse

Von SPOX
Donnerstag, 17.07.2008 | 13:21 Uhr
Fußball, Bundesliga, Schalke, Larsen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München - Schalke 04 und Sören Larsen gehen nun endgültig getrennte Wege.

Die Knappen haben sich mit dem FC Toulouse auf einen Wechsel geeinigt. Der dänische Stürmer muss nur noch die medizinische Untersuchung hinter sich bringen. Als Ablöse sind drei Millionen Euro im Gespräch, im Erfolgsfall könnten noch 500.000 Euro hinzukommen.

Der 26-Jährige Larsen war 2005 für 2,3 Millionen Euro von Djurgardens IF zu den Königsblauen gewechselt und erzielte in 51 Spielen zehn Treffer.

Köln weiter auf der Suche: Der 1. FC Köln ist weiter auf der Suche nach einem Sechser. Die gehandelten Nenad Milijas (Roter Stern Belgrad) und der Brasilianer Juca (Partizan Belgrad) sind laut Michael Meier kein Thema mehr.

"Dass wir kein Angebot abgegeben haben, ist auch ein Zeichen", meinte der Manager, der davon ausgeht, dass es einen Transfer "so schnell nicht gibt".

Auch der von zwei FC-Scouts beobachtete Edinho kommt wohl nicht in Frage, genauso wenig wie Ex-ManUtd-Spieler Eric Djemba-Djemba. "Den haben wir auch im Fokus gehabt. Die Personalie ist aber nicht so dringend", sagte Meier.

Bassila in die Heimat: Auch Energie Cottbus will laut Manager Steffen Heidrich nach einem "richtigen Strategen" für das defensive Mittelfeld Ausschau halten. Priorität hat aber die Verkleinerung des Kaders. Deshalb soll Christian Bassila noch abgegeben werden. Der Franzose kann sich aber nur einen Wechsel in seine französische Heimat vorstellen. "Das wäre mein Wunsch."

Angebote von Maccabi Tel Aviv und Omonia Nikosia lehnte er ab. "Ich kann noch zwei, drei Jahre auf hohem Nivau spielen. Zypern und Israel sind deswegen kein Thema für mich", sagte der 30-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung