Entscheidung im Kurzurlaub

VfB drängt Lehmann zu Entscheidung

SID
Sonntag, 01.06.2008 | 13:11 Uhr
Bundesliga, VfB Stuttgart, Lehmann
© DPA
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Gelsenkirchen - Der VfB Stuttgart drückt bei der möglichen Verpflichtung von Nationaltorwart Jens Lehmann aufs Tempo. Der Bundesligist will den Kurzurlaub der deutschen Nationalspieler vor der EM nutzen und nach Angaben von Präsident Staudt nicht bis nach dem Turnier warten.

"Das wird sich hoffentlich in den nächsten Tagen konkretisieren", sagte Staudt am Rande des Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft in Gelsenkirchen. "Es läuft nicht nur ein Gespräch, man braucht auch Optionen. Horst Heldt ist dran, Tatsachen zu schaffen", fügte Staudt noch hinzu.

Lehmann selbst schwieg nach dem 2:1-Erfolg gegen Serbien. Dabei hatte der 38-Jährige, dessen Vertrag bei Arsenal London nicht verlängert wurde, fehlerfrei gespielt. Allerdings fehlten der deutschen Nummer 1 die Möglichkeiten, bestehende Zweifel auszuräumen. Wenigstens kamen keine neuen hinzu.

Löw hält zu Lehmann

"Jens hat in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass er ein hervorragender Torhüter ist. Mit den zwei Spielen bekommt er wieder die Sicherheit. Es wird bei ihm von Spiel zu Spiel besser werden. Er ist ein Klasse-Torwart, da brauchen wir nicht zu diskutieren", sagte Kapitän Michael Ballack.

Auch Bundestrainer Joachim Löw vertraut Lehmann weiter. "Er hat bei den Rückpässen oder der Spielauslösung konsequenter agiert als gegen Weißrussland", sagte Löw, gestand jedoch auch: "Eigentlich musste er keinen Ball halten. Die erste Chance der Serben war ein Tor, die zweite ging an die Latte. Aber die Ausstrahlung war eigentlich gut."

Zukunft von Gomez offen

Beim VfB, der nicht mit einem Problem auf der Torhüter-Position gerechnet hatte (Staudt: "Wir sind in einer dummen Situation"), könnte auch die Personalie Mario Gomez ein größeres Thema werden. Sollte der Nationalstürmer eine herausragende Europameisterschaft spielen, dürfte er kaum zu halten sein.

"Es gibt Gesetzmäßigkeiten im Markt. Wenn ein Angebot in entsprechender Größenordnung kommt, wird Mario Gomez im Ausland spielen", erklärte Staudt. Eine Summe nannte er nicht, ein Angebot liege derzeit auch nicht vor.

Schwacher Test gegen Serbien

Bei der Testpartie gegen Serbien konnte Gomez keine Werbung für einen Stammplatz in der deutschen EM-Elf machen. Dem 22-Jährigen war die Spielpause deutlich anzumerken. Sein Sturmpartner Kevin Kuranyi sieht jedoch Einsatzchancen für Gomez und sich.

"Mario Gomez und ich haben einige gute Kombinationen gehabt und auch einige Chancen erspielt. Ob man bei der EM spielt, hängt nicht von einem Spiel ab", sagte der Schalker Angreifer, der beim Heimspiel ebenfalls glücklos agierte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung