Bundesliga

Schäfer verhandelt über Rückkehr zum Club

SID
Sonntag, 15.06.2008 | 12:57 Uhr
Fußball, Bundesliga, Schäfer
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Stuttgart - Der beim Bundesligisten VfB Stuttgart aufs Abstellgleis geratene Torwart Raphael Schäfer verhandelt nach nur einem Jahr über eine Rückkehr zum 1. FC Nürnberg.

Der Erstliga-Absteiger sei mit dem 29-Jährigen seit einigen Tagen in Gesprächen, berichtete die "Stuttgarter Zeitung". "Wir kennen die Qualitäten von Schäfer und wissen genau, was wir sportlich an ihm hatten", sagte Nürnbergs Manager Martin Bader.

Der Schlussmann war vor der abgelaufenen Saison von den Franken zum VfB gewechselt, überzeugte dort aber nicht und hat nach der Verpflichtung von Nationaltorwart Jens Lehmann keine Zukunft mehr bei den Schwaben.

Bemühen um einvernehmliche Lösung 

Das größte Hindernis für einen Wechsel stellt dem Bericht zufolge derzeit das Gehalt des Schlussmanns und eine mögliche Ablöseforderung des VfB dar. Schäfer hat in Stuttgart noch einen Vertrag bis 2011.

Die Nürnberger sind derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für Stammkeeper Jaromir Blazek, der vor einer Rückkehr zu Sparta Prag steht. Der VfB wollte Gespräche mit dem Club am Wochenende nicht bestätigen. Sportdirektor Horst Heldt sagte lediglich, der Verein bemühe sich "um eine einvernehmliche Lösung" in Sachen Schäfer.

Lehmann als Nummer eins gesetzt 

Für die Nürnberger absolvierte Schäfer in sechs Jahren insgesamt 97 Erstliga- und 33 Zweitliga-Spiele. Zum Abschied gewann er 2007 mit den Franken den DFB-Pokal im Finale gegen den VfB.

Bei den Stuttgartern kam er in der vergangenen Bundesliga-Saison 23 Mal zum Einsatz, patzte jedoch mehrfach und wurde zwischenzeitlich von Trainer Armin Veh durch den 19-Jährigen Sven Ulreich ersetzt. Für die kommende Saison ist Neuzugang Lehmann als Nummer eins gesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung