News und Gerüchte

Mehr Griechen für Frankfurt

Von SPOX
Montag, 02.06.2008 | 11:27 Uhr
Griechenland, Charisteas, Kyrgiakos
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Im Winter hat Eintracht Frankfurt in die Neuzugänge Martin Fenin, Evangelos Mantzios und Caio über sieben Millionen Euro investiert.

Im Sommer könnten die Hessen nun offenbar nachlegen. Laut "Bild" wurden den Frankfurtern bei der Suche nach Verstärkungen die beiden griechischen EM-Teilnehmer Angelos Charisteas und Theofanis Gekas angeboten.

Charisteas steht nach dem Abstieg mit dem 1. FC Nürnberg auf der Abschussliste der Franken. Gekas konnte in seiner ersten Saison in Leverkusen nicht überzeugen.

Auch für die Defensive schaut sich die Eintracht um. Besonders groß soll laut "Bild" das Interesse am Österreicher Emanuel Pogatetz vom FC Middlesbrough und an Nikolce Noveski von Mainz 05 sein.

Verlassen wird die Eintracht dagegen Sotirios Kyrgiakos: "Für mich ist dieses Kapitel abgeschlossen", sagte der griechische Nationalspieler im "kicker".

Lehmann oder nicht: Der VfB Stuttgart drängt in Sachen Jens Lehmann auf eine Entscheidung. Sollte die deutsche Nummer eins den Schwaben absagen, soll ein Rumäne die erste Alternative sein.

Danut Coman von Rapid Bukarest ist laut "Bild" ein Kandidat. "Ich hoffe, wir können das mit Lehmann in den nächsten Tagen klären. Aber man braucht auch immer andere Optionen", so VfB-Präsident Erwin Staudt.

Abwehrhilfe für Dortmund: Der Transfer von Marko Basa zu Borussia Dortmund ist geplatzt. "Wir ziehen uns zurück und werden einen anderen Innenverteidiger verpflichten. Ich sehe keine Chance mehr, diesen Transfer noch zu realisieren", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Wie der "Kicker" und die "Ruhr Nachrichten" berichteten, fordert UC Le Mans weiter eine Ablöse in Höhe von acht Millionen Euro. Der BVB ist aber nicht bereit, mehr als sechs Millionen Euro für den 25 Jahre alten Serben zu bezahlen.

Dafür hat der BVB nun offenbar einen Linksverteidiger im Visier. Laut portugiesischen Medienberichten soll die Borussia am 22-jährigen Leandro Grimi von Sporting Lissabon interessiert sein.

Auf die Alm: Arminia Bielefeld denkt über eine Rückholaktion von Delron Buckley vom BVB nach. Der 30-Jährige, der bereits in der Saison 2004/2005 auf der Alm spielte, hat in Dortmund noch einen Vertag bis 2009.

"Dass Delron ein interessanter Spieler ist, ist keine Frage", so Arminen-Sportdirektor Detlev Dammeier.

Keine Brasilianer: "Nach jetzigem Stand der Dinge werden wir in dieser Transferperiode keinen Spieler aus Brasilien holen", so Hoffenheims Coach Ralf Rangnick zur Suche nach Verstärkungen.

Dafür soll laut "Kicker" Timo Gebhart vom TSV 1860 München ganz oben auf der Wunschliste stehen.

"Er gehört schon länger zu dem Kreis der Spieler, deren Entwicklung wir beobachten", so Rangnick.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung