Montag, 12.05.2008

Bundesliga

Pagelsdorf bleibt Hansa erhalten

München - Aufgrund der jüngsten Negativerlebnisse mit dem dritten Abstieg aus der Bundesliga nach 1992 und 2005 als unrühmlicher Höhepunkt ging man davon aus, dass sich die Wege von Trainer Frank Pagelsdorf und Hansa Rostock trennen werden. 

fußball, bundesliga, pagelsdorf, rostock, trainer
© Getty

Doch nun überraschte der Vorstandsvorsitzende Dirk Grabow mit folgender Aussage: "Unser Ziel ist der direkte Wiederaufstieg mit Frank Pagelsdorf als Trainer."

Er werde seinen bis 2009 datierten Vertrag erfüllen. Dies bestätigte Pagelsdorf selbst und gibt sich zugleich kämpferisch: " Ich bleibe an Bord. Jetzt werden die Planungen für die 2.Liga intensiviert. Wir wollen die Mannschaft verstärken, um den direkten Wiederaufstieg anpeilen zu können. Mit zwei Spielern stehen wir kurz vor dem Abschluss."

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Beinlich wird Teammanager

Diese Planungen sehen eine Reduzierung des Etats von 27 auf 17 Millionen Euro vor. Verzichten muss Hansa beim Projekt Wiederaufstieg auf Marc Stein und Tim Sebastian, die zu Hertha BSC Berlin bzw. zum Karlsruher SC wechseln.

Ob zudem Stürmer Victor Agali noch eine Zukunft an der Ostsee hat, steht in den Sternen. Kapitän Stefan Beinlich, der im Liga-Schlussspurt  wegen eines Knorpelschadens im linken Knie außer Gefecht gesetzt war, wird die Fußballschuhe endgültig an den Nagel hängen.

"Ich denke, wir werden uns jetzt zusammensetzen und die Saison vernünftig analysieren, um daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen", sagte Beinlich, der der Hansa als Teammanager erhalten bleibt.

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Ralph Hasenhüttl (r.) kann dem Spielstil von Jürgen Klopp Positives abgewinnen

Ralph Hasenhüttl: "Jürgen Klopps Spielweise hat mich sehr geprägt"

Kai Havertz bekam Sonderurlaub aufgrund der Abitur-Prüfungen

Abi-Prüfungen: Korkut stellt Teenager Havertz drei Tage frei

Baba Anderson wechselte 2012 von Gladbach an die Mainmetropole

Bamba Anderson löst Vertrag bei Eintracht Frankfurt auf


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.