Samstag, 03.05.2008

Duisburg empfängt die Skibbe-Elf

Zebras treffen auf den Angstgegner

Duisburg - Ausgerechnet gegen Angstgegner Bayer Leverkusen muss der MSV Duisburg (So., 17 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) im Kampf gegen den Abstieg aus der Bundesliga dringend punkten.

Fußball, Bundesliga, Bayer, Duisburg
© Getty

In bislang 23 Begegnungen schafften die Duisburger nur zwei Siege gegen Bayer, den letzten am 14. November 1981. Trainer Rudi Bommer lässt sich von der Statistik allerdings nicht beirren. "Wir haben noch vier Spiele und müssen gewinnen", forderte der Coach von seinem Team, das mit 26 Punkten auf Rang 18 steht.

Verzichten müssen die Duisburger weiterhin auf die verletzten Ivica Grlic und Iulian Filipescu sowie den gesperrten Adam Bodzek, dessen Strafe vom Sportgericht des DFB auf drei Spiele reduziert wurde. Trotz der miserablen Heimserie von nur zwei Siegen ist Bommer optimistisch.


Offensive gegen Mutlosigkeit 

"Bayer hat eine gute Mannschaft, die sehr offensiv veranlagt ist, aber das kommt uns entgegen", sagte der MSV-Coach. Den letzten Heimsieg feierten die Duisburger am 2. Dezember 2007.

Die auswärts zuletzt viermal unterlegenen Leverkusener benötigen im Bestreben um einen internationalen Startplatz ebenfalls jeden Punkt. "Wir wollen den vierten Platz behaupten und erfolgreich verteidigen. Gegen Wolfsburg haben wir zuletzt zu mutlos gespielt, das dürfen wir uns nicht noch mal erlauben", sagte Trainer Michael Skibbe, der auf Bernd Schneider und Karim Haggui verzichten muss. Dafür ist ein Einsatz von Tranquillo Barnetta (Adduktorenprobleme) denkbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Shinji Kagawa gehört nicht zum Stammpersonal der Borussia

Dortmund: Kagawa-Zukunft bleibt offen

Joshua Kimmich ist heiß begehrt

Medien: Vier Topklubs jagen Kimmich

Douglas Costa musste das Training abbrechen

Rückschlag: Costa muss Training abbrechen


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.