Wechselbörse Bundesliga

Wolfsburgs neuer Italien-Plan

Von SPOX
Montag, 17.03.2008 | 12:54 Uhr
D'Agostino, Udinese
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Rund 6000 Italiener wohnen in Wolfsburg. Bei etwa 120.000 Einwohnern sind das immerhin fünf Prozent. 

Die italienische Gemeinde würde sich sicher freuen, wenn der VfL einen Landsmann nach Wolfsburg holen würde. Es scheint so, als ob sich ihr Wunsch erfüllen könnte.

Die neuesten Entwicklungen auf dem Transfermarkt, kurz und prägnant zusammengefasst.

Wolfsburg jagt D'Agostino

Vergangene Saison hatte Felix Magath bereits versucht, einen Italiener zu den Wölfen zu lotsen. Fabian Grosso hieß der Auserwählte, aber gegen Olympique Lyon war man chancenlos. 

Nun soll Magath Gaetano D'Agostino (im Bild / Steckbrief) im Visier haben. Der 26-jährige offensive Mittelfeldspieler steht bei Udinese Calcio allerdings noch bis 2010 unter Vertrag. Der U-21-Europameister spielt in der Serie A eine gute Saison und soll auch von Portsmouth und West Ham umworben werden. Die Ablösesumme dürfte mindestens vier Millionen Euro betragen.

Eine Verstärkung sucht Wolfsburg auch für die linke Abwehrseite. Ein Kandidat soll Christian Eichner sein. Der Vertrag des 25-Jährigen beim Karlsruher SC läuft aus. Als Alternative für Eichner hat Magath Rodrigo Alvim (Steckbrief) auf dem Zettel. Der 24-jährige Brasilianer sollte schon im Winter von Belenenses Lissabon nach Wolfsburg kommen.

BVB sucht Verstärkung in Frankreich

Dass Borussia Dortmund starkes Interesse an einer Verpflichtung von Marko Basa (Steckbrief) vom UC Le Mans hat, ist kein Geheimnis mehr.

Allerdings droht der Wechsel des Innenverteidigers an der hohen Ablöseforderung (sieben Millionen Euro) der Franzosen zu scheitern. Auch eine Einigung mit dem Spieler dementierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Deshalb hat man in Dortmund schon mal eine Backup-Lösung angedacht. Diese soll Jeremie Brechet (Steckbrief) heißen. Der 28-Jährige spielt beim FC Sochaux und wäre ablösefrei zu haben.

Bayern mit Überangebot

Auch wenn der FC Bayern nächste Saison wieder in der Champions League dabei sein wird, fünf Außenverteidiger sind wohl einer zu viel. Derzeit ist man rechts mit Willy Sagnol und Christian Lell besetzt. Links stehen Philipp Lahm und Marcell Jansen zur Verfügung.

Wohin also mit Andreas Görlitz? Ab Sommer hat der 26-Jährige nach einem Jahr beim KSC wieder einen Vertrag in München. Im Moment ist unklar, wie es bei Görlitz weiter geht. Ein Gespräch mit Jürgen Klinsmann soll Aufschluss bringen, sobald dieser aus seinem Urlaub zurück ist.

Ändern könnte sich aber alles, falls der FC Barcelona oder Manchester United die Bemühungen um Lahm intensivieren und der Nationalverteidiger die Bayern verlassen wird. Allerdings streben die Münchner eine vorzeitige Verlängerung mit Lahm (Vertrag bis 2009) bis 2012 an.

Lavric nach Südkorea?

Klemen Lavric ist nach seiner Stammplatzforderung beim MSV Duisburg in Ungnade gefallen.

Zwar hat sich der Stürmer inzwischen entschuldigt und eine Geldstrafe akzeptiert, aber in Duisburg hofft man dennoch, dass Lavric eines von zwei Angeboten aus Südkorea annimmt.

Für die kommende Saison hat der MSV unterdessen nach Informationen des "Kicker" Jenas Torhüter Vasili Khomutovski (Steckbrief) auf der Liste möglicher Neuzugänge.

96 plant ohne Stajner

Die Wege von Hannover 96 und Jiri Stajner werden sich nach Ablauf der Saison wohl trennen.

Der Vertag des 31-jährigen Stürmers läuft aus, der Tscheche redet schon vom Abschied: "Mit mir hat keiner gesprochen. Ich denke, es ist vom Verein schon klar und entschieden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung