35 Mille für den neuen Lampard

Von Jochen Tittmar
Mittwoch, 12.03.2008 | 12:17 Uhr
fußball, bundesliga, diego, bremen, terry, chelsea
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
Saint-Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

München - Werder Bremens Verantwortliche geben in Bezug auf die Personalie Diego (links im Bild) den Eindruck ab, dass man sich gemütlich zurücklehnt und auf weitere Jahre mit dem Spielmacher einstellt.

Vor allem dank der Tatsache, dass der Brasilianer seinen Vertrag im September letzten Jahres bis 2011 verlängerte. Ein vorzeitiger Verkauf des Ballvirtuosen wurde bislang kategorisch ausgeschlossen.

Für ein Umdenken könnte nun der FC Chelsea sorgen. Wie die "Sun" berichtet, sind die Blues bereit, die Schatulle zu öffnen und 35 Millionen Euro für den 23-Jährigen zu zahlen. Fast zehnmal soviel wie die Bremer damals dem FC Porto überwiesen.

Eine Summe, die Werder wohl ins Grübeln bringt.

Diego rein, Lampard raus

In London soll er keinen geringeren als Frank Lampard ersetzen, der laut eines Insiders der von Roman Abramowitsch geplanten Ausmistung des Kaders zum Opfer fallen könnte.

"Frank ist einer unserer loyalsten Spieler und unglaublicherweise gab es bislang immer noch kein Zeichen in Richtung eines neuen Vertrags", so die namenlose Quelle.

Die verrät noch mehr: "Man hat nun wirklich Angst, dass der Klub bereit ist, ihn abzugeben und durch einen Brasilianer zu ersetzen, der keine Erfahrungen mit dem englischen Spiel hat. Es gibt eine Menge Gerede im Verein über Diego".

Dortmund kündigt Tranferoffensive an

Der FC Chelsea hat das Geld, von dem Borussia Dortmund nur träumen kann. Doch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte für die neue Saison Investitionen in Millionenhöhe an.

Vor allem das mögliche Paket DFB-Pokalfinale plus UEFA-Cup-Teilnahme würde die Kasse klingeln lassen. Mit den Einnahmen soll die wacklige Abwehr verstärkt werden.

Wie die "Sport Bild" berichtet, ist der BVB an drei Innenverteidigern interessiert: Khalid Boulahrouz, ehemals beim Hamburger SV, derzeit vom FC Chelsea an den FC Sevilla ausgeliehen, würde jedoch nur kommen, wenn der Einzug ins internationale Geschäft garantiert wäre.

Deutlich bessere Chancen haben die Dortmunder bei dem Serben Marko Basa vom französischen Erstligisten Le Mans UC 72, der von der Sportzeitschrift "L'Equipe" kürzlich zum besten Innenverteidiger der Ligue 1 gewählt würde. Geschätzte sieben Millionen Euro wären für ihn zu berappen.

Ein weiterer Kandidat auf der Liste ist Dario Knezevic vom AS Livorno. Trainer Thomas Doll soll auf alle drei bereits seine Scouts angesetzt haben.

Fathi geht nach Russland

Der Ex-Nationalspieler Malik Fathi verlässt Hertha BSC und wechselt mit sofortiger Wirkung zu Spartak Moskau. Wie die Berliner mitteilten, wird der Linksverteidiger noch am Mittwoch nach Russland reisen, wo erst am Samstag die neue Saison beginnt. Die Ablöse soll angeblich bei vier Millionen Euro liegen.

Hertha BSC hatte in der vorigen Woche von einer Option Gebrauch gemacht und den Vertrag des 24-Jährigen bis 2009 verlängert.

Leverkusen an Eichner interessiert

In Leverkusen sind die Späher auf Christian Eichner vom Karlsruher SC aufmerksam geworden. Wie Bayer-Chef Wolfgang Holzhäuser zugab, ist der Linksverteidiger "einer von mehreren Kandidaten", die beobachtet werden.

Der ablösefreie 25-Jährige, der ein aufgebessertes Angebot des KSC bislang ablehnte, hat für Holzhäuser "eine sensationelle Entwicklung durchgemacht. Wir haben Interesse an einer Verpflichtung." Auch Frankfurt und Hannover sollen ihre Fühler nach Eichner ausgestreckt haben.

Friend will nachdenken

Rob Friend ist mit 14 Saisontreffern der Torgarant von Zweitliga-Primus Borussia Mönchengladbach. Eine solche Quote weckt natürlich auch Begehrlichkeiten anderer Klubs.

Nach Manchester City hat jetzt auch der Hamburger SV sein Interesse am 27-Jährigen angemeldet. Und dieser scheint nicht abgeneigt, sich zumindest einmal die Angebote anhören zu wollen.

"Ich fühle mich wohl in Gladbach. Über große Angebote aber muss man immer nachdenken", lässt der Stürmer in der "Sport Bild" durchblicken.

Die Borussia will dieser Entwicklung zuvorkommen und das Gehalt des Kanadiers trotz laufenden Vertrags aufstocken.       

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung