Werder-Trainingsauftakt mit Frings

SID
Donnerstag, 03.01.2008 | 16:26 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bremen - Torsten Frings hat sich nach langer Verletzungspause bei Werder Bremen zurückgemeldet. Der 31 Jahre alte Mittelfeldakteur nahm überraschend am ersten Training des Bundesligaclubs nach der Winterpause teil.

Mit seinen Kollegen absolvierte Frings den obligatorischen Laktat-Test. Dagegen musste Trainer Thomas Schaaf auf das brasilianische Trio Diego, Naldo und Carlos Alberto verzichten. Auch Nationalspieler Clemens Fritz fehlte nach seiner Leistenoperation beim Wiederbeginn.

Innenbandverletzung fast überstanden

"Ich fühle mich gut und will unbedingt im Januar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen", sagte Frings.

Er hat seine schwere Innenbandverletzung im Knie, wegen der er nur drei Bundesligaspiele in der Vorrunde absolvieren konnte, fast überstanden.

Auf jeden Fall wird Frings mit Werder am 8. Januar in das Trainingslager nach Belek in die Türkei reisen.

Dieses Ziel haben auch die Langzeitverletzten Peter Niemeyer, Patrick Owomoyela und Sebastian Boenisch. Alle drei fehlten allerdings beim Aufgalopp nach der Winterpause.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung