Gedankenspiele mit Metze

Von SPOX
Samstag, 19.01.2008 | 17:37 Uhr
Metzelder, Christoph, Real, Madrid, Stuttgart, VfB
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

München - "Wir haben einige deutsche Profis im Auge für den Sommer", betonte VfB-Sportdirektor Horst Heldt während der Woche.

Den Stuttgartern wurde daraufhin Interesse an den Münchnern Lukas Podolski, Bastian Schweinsteiger und Jan Schlaudraff nachgesagt. Wie die "Stuttgarter Zeitung" jetzt berichtet, sollen sich die Verantwortlichen auch mit dem Namen Christoph Metzelder befassen.

Der deutsche Nationalspieler konnte seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund zu Real Madrid bei den Königlichen noch nicht richtig Fuß fassen und kam erst auf sieben Liga-Einsätze. Zuletzt wurde Metzelder von Trainer Bernd Schuster wiederholt nicht in den Kader berufen.

Finanziell schwer machbar

Der VfB spielt dabei zwei Varianten durch. Erstens ein Leihgeschäft noch im Winter, zweitens eine Verpflichtung im Sommer. Sportlich ergäbe der Wechsel auf jeden Fall Sinn. Denn der VfB bekäme einen hochkarätigen Abwehrspieler und Metzelder könnte Spielpraxis für die EM 2008 sammeln.

Allerdings wird der Transfer finanziell schwer zu stemmen sein. Denn das Gehalt, das Metzelder bei Real überwiesen bekommt, kann der VfB nicht zahlen. Außerdem entspräche eine vorzeitige Flucht aus Madrid nicht dem Charakter Metzelders.

Klasnic schon mit Frankfurt einig?

Werder Bremen muss einen gewaltigen Aderlass hinnehmen. Carlos Alberto wurde nach Brasilien geschickt, Leon Andreasen wechselt zum FC Fulham und Tim Borowski im Sommer zum FC Bayern.

Und laut der Zagreber Zeitung "Vecernji List" soll der Wechsel von Ivan Klasnic im Sommer zu Eintracht Frankfurt bereits fix sein. Beide Seiten dementierten die Meldung jedoch umgehend. "Ich habe es per SMS von einem Freund erfahren. Mehr weiß ich nicht. Richtig ist nur, dass es Interesse aus der Bundesliga gibt", sagt Klasnic in der "Bild".

Auch Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel weiß von nichts: "Aus dem Reich der Fabel! An Klasnic haben wir nicht gedacht."

Zwei Serben für die Hertha

Hertha BSC Berlin bastelt weiter am Kader für die Rückrunde. Neben Lubomir Fejsa soll ein weiterer Serbe in die Hauptstadt wechseln. Die Verhandlungen mit Gojko Kacar von Vojvodina Novi Sad sollen laut "BZ" kurz vor dem Abschluss sehen.

Der Vorstand der Serben Ratko Butorovic gab für den Wechsel grünes Licht: "Wir sind uns mit Hertha in allen Punkten einig. Der Weg für Kacar ist frei." Um die Ablösesumme wird noch gefeilscht.

Nicht für 120 Millionen

Der Wechsel von Fejsa von Hajduk Kula ist allerdings ins Stocken geraten. Erstens hat der 19-Jährige bereits vor einem halben Jahr beim FC Metz zugesagt, die sich jetzt querstellen und von Hertha eine finanzielle Entschädigung fordern.

"In den nächsten Tagen ist das hoffentlich geklärt. Jetzt hat die FIFA das Wort", sagt Dieter Hoeneß zu diesem Thema. Zweitens will Kula-Präsident Nikola Dzomba Fejsa nicht nach Berlin ziehen lassen: "Hertha hat sich nicht an Vereinbarungen gehalten. Darum habe ich die Verhandlungen abgebrochen", sagte er der Belgrader Zeitung "Kurir".

Dzomba führt zwei Gründe an: "Man hat mit Ljubomir hinter unserem Rücken verhandelt. Und es war vereinbart, dass wir Fejsa sechs Monate ausleihen. Und dass der Spieler für diese Zeit für drei Millionen Euro versichert wird, falls er sich verletzt."

Der Kula-Präsident zieht weiter kräftig vom Leder: "Nicht für 120 Millionen Euro würden wir Ljubomir nach Berlin ziehen lassen. Fejsa geht zu Partizan Belgrad!" Hört sich an, als würden auf Hoeneß noch harte Verhandlungen zukommen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung