Samstag, 28.05.2016

Irres Bayernpokalfinale zwischen Würzburg und Haching

Fünf Buden in neun Minuten!

Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers hat sich mit der Spvgg. Unterhaching ein irres Match im Bayernpokalfinale geliefert. Der Regionalligist ging durch Alexander Sieghart früh in Führung, ehe in der 2. Hälfte Oldie Amir Shapourzadeh mit vier Buden innerhalb von sieben Minuten (57., 59., 61., 64.) das Match drehte. Daniel Nagy stellte letztlich den Endstand her (66., 82.), Vitalij Lux verkürzte zwischenzeitlich noch (73.) für die Gastgeber.

Amir Shapourzadeh schnürrte einen Viererpack innerhalb von sieben Minuten
© getty
Amir Shapourzadeh schnürrte einen Viererpack innerhalb von sieben Minuten

Spvgg. Unterhaching - Würzburger Kickers 2:6 (1:0)

Tore: 1:0 Sieghart (4.), 1:1 Shapourzadeh (57.), 1:2 Shapourzadeh (59.), 1:3 Shapourzadeh (61. FE), 1:4 Shapourzadeh (64.), 1:5 Nagy (66.), 2:5 Lux (73.), 2:6 Nagy (83.)

Als es zur Halbzeit 1:0 für den Underdog aus Unterhaching stand, hoffte der Regionalligist noch auf das Wunder gegen den Aufsteiger in die 2. Liga aus Würzburg.

Nach der 66. Minute sah das Ding aber ganz anders aus, denn die Unterfranken hatten innerhalb von neun Minuten die Partie komplett gedreht und die Anzeigetafel auf 5:1 gestellt. Amir Shapourzadeh erzielte innerhalb von sieben Minuten vier Treffer, Daniel Nagy stellte durch seinen Doppelpack letztlich den Endstand her.

Somit steigen die Würzburger Kickers nicht nur in die 2. Liga auf, sondern gewinnen auch den Bayernpokal, welcher zur Teilnahme am DFB-Pokal in der kommenden Saison berechtigt.

Die Würzburger Kickers im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.