DFB rechnet mit 3-4 Millionen Euro

SID
Samstag, 28.05.2016 | 15:16 Uhr
Eugen Gehlenborg rechnet mit 3-4 Millionen Euro aus dem Benefizspiel gegen die Slowakei
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Der DFB rechnet mit drei bis vier Millionen Euro Einnahmen aus dem Benefizspiel am Sonntag in Augsburg gegen die Slowakei (17.45 Uhr im LIVETICKER). Das sagte Eugen Gehlenborg, DFB-Vizepräsident Sozial-/Gesellschaftspolitik, dem SID am Rande des EM-Trainingslagers in Ascona.

Die Einnahmen aus Ticket-, TV- und Werbegeldern abzüglich der Ausgaben für zum Beispiel Stadionmiete und Organisation kommen ausschließlich sozialen Projekten zugute.

In Augsburg, wo der DFB vor 23 Jahren erstmals ein Benefizspiel ausgetragen hat, werden 24.000 Zuschauer erwartet. "Das Tolle ist, dass wir in diesem Jahr für die gute Sache in EM-Debütant Slowakei auch einen hochkarätigen Gegner verpflichten konnen", sagte Gehlenborg, der ergänzte: "Der DFB hat eine soziale Verantwortung, und es ist schön, dass sich auch die Nationalmannschaft immer wieder einbringt. Wir sind der Nationalmannschaft für ihre Unterstützung und die Solidarität mit unserer Arbeit sehr dankbar."

Mehr als 30 Millionen Euro flossen aus den bisherigen 13 Benefizspielen in die Stiftungsarbeit. Der Gewinn aus dem vorletzten EM-Test der deutschen Mannschaft geht an die DFB-Stiftung Sepp Herberger, die DFB-Kulturstiftung und die Bundesliga-Stiftung.

"Wenn wir Jugend-Freizeiten für Vereine durchführen und uns um die bessere Kooperation von Schule und Verein kümmern, Flüchtlinge in unseren Vereinen integrieren, dann leisten unsere Stiftungen auch etwas für die Nachwuchsarbeit des DFB. Soziale Verantwortung und das Kerngeschäft des Fußballs gehören zusammen", sagte der neue DFB-Präsident Reinhard Grindel und ergänzte: "Wir sind der größte Fußball-Verband der Welt. Und der Fußball hat eine unglaubliche Integrationskraft. Daraus erwächst eine Verpflichtung, die Kraft auch für die zu nutzen, denen es nicht so gut geht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung