Karma, Baby, Karma!

Von Dominik Geißler
Donnerstag, 15.09.2016 | 22:40 Uhr
Daniel Ricciardo hat bisher drei Formel-1-Rennen gewonnen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Public Workout (DELAYED)
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Press Conference (DELAYED)
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Weigh-In (DELAYED)
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Brewers @ Dodgers
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Tag 1
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Viertelfinale
MLB
Padres @ Cubs
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Viertelfinale
Championship
Reading -
Derby County
MLB
Angels @ Indians
MLB
Yankees @ Red Sox

Red Bull blickt dem Großen Preis von Singapur (alle Sessions im LIVETICKER) zuversichtlich entgegen und besonders Daniel Ricciardo hofft auf einen Sieg bei dem Nachtrennen. Mit einem Erfolg würde sich nicht nur ein bitteres Kapitel für den Australier schließen, er würde sich auch für eine starke Formel-1-Saison belohnen, die im Schatten von Teamkollege Max Verstappen fast unterzugehen scheint.

"Ich wurde jetzt zwei Rennen in Folge beschissen. Das ist kacke. Es tut weh", klagte Daniel Ricciardo nach dem Großen Preis von Monaco im Mai. Sichtlich verärgert attackierte der sonst so gut gelaunte Australier sein Team: "Ich wurde an die Box gerufen, ich habe es nicht gefordert. Sie hätten bereit sein müssen."

Was war passiert? Ricciardo führte das Rennen im Fürstentum souverän vor Lewis Hamilton an, als er zum Reifenwechsel beordert wurde. Problem: Red Bull hatte die neuen Gummis noch gar nicht parat, Ricciardo stand zehn Sekunden in der Box und verlor so den sichergeglaubten Sieg an Hamilton. Drama pur.

Erst zwei Wochen zuvor musste sich Ricciardo beim Spanien-GP ebenfalls hinten anstellen. Weil er im Gegensatz zu Teamkollege Max Verstappen und Kimi Räikkönen ein Mal mehr die Boxengasse ansteuerte, verpasste er den Sieg und wurde nur Vierter. Verstappen heimste den Gewinnerpokal ein - und sorgte damit für einen Umschwung in der öffentlichen Wahrnehmung.

War es bis dahin Ricciardo, der bei Red Bull die große Aufmerksamkeit genoss, richteten die Medien ihren Fokus nun auf den jungen Niederländer. Ricciardos Erfolge 2014 gegen den damaligen Teamkollegen Sebastian Vettel, die drei GP-Siege - all das schien in der Öffentlichkeit auf einmal vergessen. Man hatte einen neuen Helden: Max Verstappen.

Verstappen vs. Ricciardo

Erst waren es Lobeshymnen, die den jüngsten GP-Sieger aller Zeiten überschwemmten und ihn als kommenden Weltmeister sahen, dann - spätestens nach dem Großen Preis von Belgien - war es harsche Kritik, die dem 18-Jährigen entgegenprallte. Egal aber, ob positive oder negative Schlagzeilen: Verstappen ist der Main Act, Ricciardo nur sein Teamkollege. So zumindest der öffentliche Tenor.

Natürlich, ein 18-Jähriger in der Formel 1 polarisiert. Gerade dann, wenn er so selbstbewusst auftritt und einen so konsequenten Fahrstil hat wie Verstappen. Doch Ricciardos Leistungen verpflichten dazu, auch ihn genauer unter die Lupe zu nehmen und vom niederländischen Schatten in die australische Sonne zu ziehen.

Auf der Strecke behält der Mann aus Perth nämlich nach wie vor die Oberhand. Seit zehn GP-Wochenenden sind Ricciardo und Verstappen nun Teamkollegen bei Red Bull. Acht Qualifying-Duelle hat der Aussie-Boy seitdem für sich entschieden. Dazu hat er mehr Top-10-Platzierungen und mehr Führungsrunden gesammelt. Und das Wichtigste: Er hat in dieser Zeit mit 125 Punkten 17 Zähler mehr als Verstappen (108) geholt.

Besonders beeindruckend ist dabei die Konstanz, die Ricciardo in dieser Saison zeigt. In jedem Rennen kam er bisher ins Ziel. Das gelang sonst nur Williams-Pilot Valtteri Bottas. Dazu verpasste Ricciardo einzig beim Großen Preis von Russland (Rang 11) die Punkte. Dank vier Podestplatzierungen im Rücken steht er (161 Punkte) auf Platz drei der Fahrer-Weltmeisterschaft, vor ihm nur Lewis Hamilton (250) und Nico Rosberg (248) in den dominierenden Mercedes.

Singapur = Red-Bull-Land?

Doch das reicht dem Sunnyboy nicht. Er will siegen. Und dazu hat er nun in Singapur die wohl größte Möglichkeit seit dem Tragik-GP von Monaco. "Ich erwarte nicht, dass mir der Sieg geschenkt wird, aber wenn ich an diesem Wochenende gut arbeite, dann sollte ich eine Chance haben", wittert Ricciardo vor dem Nachtrennen Morgenluft.

Der Grund für den Optimismus? Das Layout des Marina Bay Street Circuits. Mit seinen 23 Kurven ist der 5,073 Kilometer lange Kurs dem Red Bull fast auf den Leib geschneidert. Statt Highspeed wie noch in Monza zählen hier vor allem Abtrieb, stabile Bremsleistungen und gute Traktion. Alles Komponenten, die den Österreichern zu Gute kommen. Ricciardos Rundenrekord (1:50,041 Minuten) aus dem Vorjahr beweist das.

"Die Strecke wird der High-Downforce-Philosophie von Red Bull entgegenkommen", stapelt auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff tief: "Wir dürfen nicht den Fehler machen, uns an diesem Wochenende für die Favoriten zu halten."

Quasi als i-Tüpfelchen bringt Renault zudem ein Motorenupdate mit. Mit einem neuen Spritgemisch von Total sollen so insgesamt 15 Zusatz-PS herausspringen, laut Ingenieuren ein Zeitvorteil von rund zwei Zehntelsekunden pro Runde - in der Formel 1 eine ganze Menge. Entsprechend optimistisch geht Red Bull das Wochenende an. "Ein Podestplatz muss unser Ziel sein, aber insgeheim liebäugeln wir natürlich mit einem Sieg", sagte Verstappen.

Mercedes sieht Gefahr

Wenn der Rennstall um Teamchef Christian Horner auch gut gewappnet in den Singapur-GP geht, die Konkurrenz ist mit Mercedes und Ferrari naturgemäß groß. Die Scuderia holte hier im Vorjahr dank Vettel nicht nur die Pole, sondern auch den bis dato letzten Sieg und dürfte entsprechend motiviert ins Wochenende gehen.

Die Stuttgarter sind vor jedem Rennen Topfavorit, verpatzten mit einem Hamilton-Ausfall und einem vierten Platz von Rosberg die 2015er-Ausgabe aber komplett, weil sie die Reifen nicht ins Arbeitsfenster brachten. Ob Mercedes die Probleme ausgelotet hat? "Das wissen wir nicht", gab Wolff zu. Und Technikchef Paddy Lowe fügte an, dass man im Silbernen Lager "zwölf Monate lang hart gearbeitet hat, um zu verstehen, woran es lag", man aber letztlich "nur Theorien vorzuweisen" habe.

Bringt das Karma den Sieg?

Es sind Aussagen, die Ricciardos Hoffnung auf seinen ersten Sieg seit Belgien 2014 weiter nähren dürften. Und Aussagen, die den Mann mit der Startnummer drei fast schon spirituell werden lassen.

"Ich glaube nicht an viel, aber wenn es so etwas wie Karma gibt, dann glaube ich daran, dass ich meinen Monaco-Sieg irgendwo zurückbekomme", philosophierte Ricciardo: "Und in Singapur will ich gewinnen. Die Strecke hier ist Monaco am ähnlichsten. Ich habe den Eindruck, dass wir es drauf haben."

Schwächelt Mercedes erneut und spielt der Rennverlauf Ricciardo in die Karten, dann könnte er tatsächlich mit dem Monaco-Kapitel abschließen. Und die Fans dürften sich wohl auf den nächsten "shoey" freuen, also auf Ricciardos nächsten Champagner-Trunk aus dem eigenen Schuh - so wie er es in Hockenheim und Spa getan hatte.

"Wenn ich gewinne, dann werde ich es wieder machen", versprach Ricciardo auf der offiziellen Pressekonferenz am Donnerstag: "Wenn der Champagner kalt ist, dann schmeckt es ganz gut."

Der Formel-1-Kalender 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung