Singapur versinkt im Smog

SID
Montag, 14.09.2015 | 15:40 Uhr
Der SingapurGP gehört zu den spektakulärsten Kursen im Rennkalender
© getty

Düstere Aussichten für den Großen Preis von Singapur: Das Formel-1-Rennen droht im Smog zu versinken. Vor dem 14. Saisonrennen am Sonntag (14 Uhr im LIVETICKER) hat sich eine Dunstglocke über die asiatische Metropole gelegt.

Die Luftverhältnisse haben bereits kritische Werte erreicht und könnten sich angesichts der weiter lodernden Brände im benachbarten Sumatra weiter verschlechtern. Der Schadstoff-Index PSI lag bei 118 bis 146, als ungesund gelten Werte ab 101.

Laut der BBC ist die Gefahrenlage momentan auf niedrig bis mittelstark eingestuft. Über eine Absage soll aber bereits diskutiert werden. Dafür müsste eine nachweisbare Gefahr für die Gesundheit der Zuschauer bestehen - was in den beißenden Rauchwolken schnell passieren kann.

Auch die eingeschränkte Sicht für die Piloten ist nicht zu unterschätzen, schließlich handelt es sich bei dem Event um ein nachtrennen und die Trainingseinheiten werden sogar in der Dämmerung gefahren, wo die Sichtverhältnisse ohnehin nicht ohne sind. Andere örtliche Sportveranstaltungen sollen bereits abgesagt worden sein.

Alles zur Formel 1: Termine und WM-Stände

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung