Freitag, 03.10.2014

Strafe für Lotus-Fahrer

Maldonado: Zehn Startplätze zurück

Pastor Maldonado (29) ist vor dem Großen Preis von Japan am Sonntag (8.00 Uhr) mit einer Strafversetzung um zehn Startplätze belegt worden. Am Lotus des Venezolaners wurde vor dem 15. WM-Lauf der Verbrennungsmotor gewechselt, das teilten die Stewards am Freitag mit.

Pastor Maldonado muss seinen Lotus am Sonntag zunächst weiter hinten abstellen
© getty
Pastor Maldonado muss seinen Lotus am Sonntag zunächst weiter hinten abstellen

Maldonado benutzt damit bereits die sechste Einheit der Saison. Nur die Nutzung von bis zu fünf Motoren bleibt straffrei. Maldonado ist damit der zweite Fahrer, den diese Strafe in der laufenden Saison trifft. In Monza war bereits Daniil Kwjat (Russland/Toro Rosso) sanktioniert worden.

Die Fahrerwertung

Das könnte Sie auch interessieren
Gerard Saillant (m.) wird in die Behandlung Bianchis miteinbezogen

Bianchi: Schumi-Arzt Saillant hinzugezogen

Jules Bianchi wurde zur Behandlung ins Universitätsklinikum Mei in der Nähe von Suzuka gebracht

Marussia und Ferrari bitten um Geduld bezüglich Bianchi

Das Marussia-Team steht nach Jules Bianchis Crash unter Schock

Presse: "Eine grausame Mischung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.