Formel 1

Zetsche fordert Änderungen

SID
Dieter Zetsche fordert Änderungen bei der Vermarktung der Formel 1
© getty

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone Veränderungen bei der Vermarktung der Rennserie gefordert. "In welchem Unternehmen auch immer muss und kann der Chef alles alleine tun?", sagte Zetsche der FAZ: "Ich kann mir vorstellen, dass die Vermarktung der Formel 1 in den neuen Medien von einem Profi übernommen wird."

Bei der "Vermarktungsfrage und speziell bei der Digitalisierung besteht noch riesiges Potenzial, das es zu nutzen gilt", sagte Zetsche: "Unabhängig von der Führung brauchen wir Veränderungen und Entwicklungen in dieser Hinsicht."

Zetsche, als Vorstandsvorsitzender der Daimler AG auch verantwortlich für das Mercedes-Team mit dem WM-Führenden Nico Rosberg, zog einen Vergleich zur Struktur seines Unternehmens: "Bei uns gibt es einen Vertriebschef, einen Produktionschef, einen Nutzfahrzeugchef, einen Pkw-Chef - um nur einige Kollegen zu nennen. Warum soll das nicht übertragbar sein auf die Formel 1?" In der Königsklasse des Motorsports hält Ecclestone seit Jahren alle Fäden alleine in der Hand.

Der aktuelle WM-Stand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung