Mittwoch, 20.11.2013

Hoffnung auf Verbleib bei Force India

Di Resta: IndyCar statt Formel 1?

Die Zukunft von Paul di Resta bei Force India ist noch nicht geklärt, ein Abschied scheint aber möglich. Nun liebäugelt der Schotte mit einem Wechsel in die amerikanische IndyCar-Serie, wo er das Cockpit seines Cousins Dario Franchitti übernehmen könnte.

Die Zukunft von Paul di Resta ist weiter ungeklärt
© getty
Die Zukunft von Paul di Resta ist weiter ungeklärt

Nico Hülkenberg und Sergio Perez sind für die Saison 2014 bei Force India im Gespräch. Die derzeitigen Piloten des indischen Rennstalls, Adrian Sutil und di Resta, verlieren womöglich ihren Platz.

Deshalb schaut sich auch di Resta nach einer Alternative um und ist dabei auf die IndyCar-Serie gestoßen. Da der viermalige Champion Franchitti nach seinem schweren Crash im Oktober auf Anraten seiner Ärzte seinen Rücktritt erklärt hat, ist beim Team Chip Ganassi Racing ein Platz frei.

"Es gibt andere Optionen"

Einem Bericht von "USA Today" zufolge ist di Resta zumindest einer der Kandidaten. "Es gibt andere Optionen in anderen Serien", sagte der 27-Jährige lediglich.

Nach wie vor hofft di Resta allerdings, dass es für ihn bei Force India weitergeht: "Hier wissen die Leute, was ich kann, sie wissen, dass ich abliefern kann. Ich glaube, dass ich dem Team nützlich bin, aber ich kann die Entscheidung nicht treffen. Ich muss ihre Entscheidung respektieren."

Der WM-Stand im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.