Vettel in beängstigender Frühform

Von Christoph Köckeis
Samstag, 09.02.2013 | 19:13 Uhr
Weltmeister Sebastian Vettel und Red Bull befinden sich bereits in ansprechender Verfassung
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Flyers @ Capitals
Primera División
Live
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Live
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Live
Lyon -
PSG
NFL
Live
Jaguars @ Patriots
NFL
Live
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Live
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Januar
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Januar
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
NBA
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League Karate -
Paris
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Nets
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg -
Halbfinale
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Nach 72 Tagen dröhnten in der Formel 1 endlich wieder die Motoren. Bei den viertägigen Testfahrten in Jerez probten die Teams erstmals den Ernstfall. Die Karten blieben jedoch verdeckt. Über die Kräfteverhältnisse lässt sich lediglich spekulieren. SPOX versucht die Auftritte einzuordnen.

Red Bull: 371 Runden - Bestzeit: 1:18,565 Minuten (4. Sebastian Vettel)

Das Projekt Titelverteidigung startete für Sebastian Vettel verspätet: An den ersten beiden Tagen ließ er Mark Webber den Vortritt. Am Donnerstag übernahm der Weltmeister schließlich das Lenkrad. Mit über 1.600 Kilometer gehörten die Bullen zu den Arbeitstieren. Wie ein Gros vernachlässigte man dabei die Stoppuhr. Dennoch stimmte ein Blick darauf höchst zufrieden.

Im Renntrimm sahen die Piloten verheißungsvoll aus, glänzten mit konstant niedrigen Zeiten. Rechtzeitig zum Premieren-Einsatz Vettels lieferte die Fabrik in Milton Keynes neue Teile. Optisch war nichts zu erkennen, es handelte sich um Adaptionen unter dem Chassis. Jedenfalls spürte der Heppenheimer einen positiven Trend bezüglich Downforce. Und der RB9 ist zuverlässig.

Sebastian Vettel: "Für mich war es wichtig, den Rost runterzufahren, sich einzugrooven und an die Reifen zu gewöhnen. Von außen sieht das Auto nicht so viel anders aus, das meiste ist unter der Haube. Ich glaube, es ist ein Schritt nach vorne."

Mark Webber: "Wie Designer Adrian Newey beim Launch gesagt hat, gibt es keine großen Überraschungen. Was die Konstanz betrifft, lief es großartig. Hier und da hätte ich einen raushauen können. Das Auto vermittelt mir das Gefühl, richtig angreifen zu können."

Der Fahrplan bis zum Saisonstart

Ferrari: 277 Runden - Bestzeit: 1:17,879 Minuten (1. Felipe Massa)

Vor einem Jahr war der Zustand alarmierend. Ferrari drohte in die Belanglosigkeit abzurutschen. Zurück in Jerez zertrümmerte Felipe Massa mit leeren Tanks in 1:17,879 Minuten die Konkurrenz. Es liegt nahe, dass man Präsident Luca di Montezemolo und die Tifosi ruhig stellen wollte. In Abwesenheit Fernando Alonsos, der sich eine schöpferische Pause gönnte, mahnte Massa vor Euphorie.

Bei der Bestzeit wurden weiche Reifen aufgezogen, der Unterschied zu der Medium-Version beträgt dem Brasilianer zufolge eine Sekunde. Trotz verbesserter Straßenlage scheint man gegenüber Red Bull im Hintertreffen. Zudem bereitet das schmalere Heck noch Sorgen. Unter der Haube wird es zu heiß, zum Abschluss löste das Getriebe von Pedro de la Rosa ein kleines Lagerfeuer aus.

Felipe Massa: "Es ist im Gegensatz zum vergangenen Jahr ein berechenbares Auto. Eines, bei dem das Heck auf der Straße klebt. Und eines, das sofort ordentlich ausbalanciert war. Die Zeit ist nur Kosmetik. Aber ich glaube, wir haben die Richtung gefunden. Ob sie richtig ist, werden wir sehen."

Pedro de la Rosa: "Ich habe mein Leben lang davon geträumt, im Ferrari zu sitzen. Die Balance passt. Er reagiert gut auf Setup-Änderungen. Wir müssen natürlich noch viel über die Reifen lernen."

Die Testzeiten im Überblick

McLaren: 299 Runden - Bestzeit: 1:18,861 Minuten (8. Jenson Button)

Fünf Stunden wartete Jenson Button zähneknirschend in der Box. Lediglich drei Umläufe schaffte sein MP4-28, ehe die Benzinpumpe streikte. Umso erstaunlicher kam die Bestzeit zum Ende des Auftakts - auf ziemlich schmutziger Fahrbahn. Red Bull und Ferrari werteten diese als Ausrufezeichen. Der Brite relativierte, fokussierte sich auf die innovative Pullrod-Aufhängung.

Für Teamküken Sergio Perez ging es darum, sein Umfeld erstmals an der Strecke kennenzulernen. Der 23-Jährige konnte ein Gefühl für die Arbeitsweise der Mechaniker entwickeln, durch konträre Setup-Einstellungen den Boliden verstehen. Keine Umstände bereiteten die weicheren Pirelli-Mischung. Reifenflüsterer Button lobte das Arbeitsfenster, kommt McLaren doch der "knifflige Abbau" entgegen.

Jenson Button: "Wir haben die Aerodynamik getestet, sind unterschiedliche Bodenfreiheiten und Anstellungen gefahren. Ein großer Einschnitt musste her, der uns bei der Weiterentwicklung mehr Freiheiten gibt. Wir haben ein neues Aufhängungskonzept. Es passt noch nicht alles, ist aber lösbar."

Sergio Perez: "Die Aerodynamik funktioniert, der mechanische Grip ist exzellent. Aber ich muss noch lernen, wie ich das Maximum heraushole. Ich kann meine Erfahrungen von früher nicht übertragen."

Seite 2: Lotus, Mercedes, Sauber und Force India

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung