"Red Bull ist absurd schnell"

Von SPOX
Samstag, 08.05.2010 | 20:41 Uhr
Sebastian Vettel (l.) und Mark Webber: Machen sie den Sieg in Spanien unter sich aus?
© xpb
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Dezember
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Mark Webber und Sebastian Vettel gelten für den Spanien-GP in Barcelona (So., 13.45 Uhr im Live-Ticker und auf Sky) als große Favoriten auf den Sieg. Die Red-Bull-Piloten deklassierten die Konkurrenz. Wer oder was kann sie im Rennen stoppen? Lewis Hamilton hofft auf einen guten Start, Ferrari auf Alonso. Mercedes ist ernüchtert.

Red Bull: Verleiht Flügel

Ausgangslage

Besser geht es nicht. Denn das, was Mark Webber und Sebastian Vettel im Qualifying abgeliefert haben, kann man problemlos als Machtdemonstration bezeichnen. Mehr als acht Zehntelsekunden nahm Webber dem besten Nicht-Red-Bull (in Form von Lewis Hamilton auf Rang drei) ab. Selbst auf den harten Reifen waren Vettel und Webber noch immer schneller als die Konkurrenz auf den weichen Pneus. Kurz: Die beiden fahren in einer eigenen Liga. Vettel hatte allerdings Probleme mit dem letzten Sektor und musste sich Webber geschlagen geben. Wer von beiden beim Start vorne liegt, hat die besten Karten.

Red Bull fährt allen davon: Die Quali zum Nachlesen im Live-Ticker

Aussichten auf das Rennen

Hervorragend. Als Beleg nur eine Zahl: 2001. Denn seit neun Jahren hat in Barcelona immer derjenige gewonnen, der auch auf der Pole Position stand. Außerdem ist der Circuit de Catalunya ein Aerodynamik-Kurs - und der von Adrian Newey entwickelte RB6 passt hierher wie kein anderer Bolide. Wer oder was soll Red Bull also schlagen?

Ferrari, zum Beispiel. Denn während der Red Bull in den Kurven eine Klasse für sich ist, sind Webber und Vettel auf der Geraden eher Nachzügler. Neun Stundenkilometer büßten sie auf Fernando Alonso ein. Nur Rubens Barrichello, Heikki Kovalainen und Jarno Trulli waren noch langsamer. Dennoch: Unter normalen Umständen sollte Alonso nicht nah genug an Webber und Vettel herankommen, um diesen Vorteil zu nutzen. Unter normalen Umständen. Wenn es regnet, kann alles passieren. Und das ist nicht ausgeschlossen.

Stimmen vor dem Rennen

Sebastian Vettel: "Wir scheinen zwar in einer komfortablen Situation zu sein, müssen es aber erstmal im Rennen umsetzen. Denn wir wissen, wie schnell sich die Dinge ändern können. Deshalb müssen wir konzentriert bleiben. Heute war Mark vorne, doch ich hoffe, den Spieß umdrehen zu können. Es könnte schließlich etwas Regen geben."

Christian Horner (Teamchef): "Das war eine dominante Vorstellung von Red Bull. Ein Beweis für die überragende Leistung des Teams. Ein fantastisches Team-Ergebnis."

 

McLaren: Das ist schon viel Holz

Ausgangslage

Lewis Hamilton hat mit Startplatz drei das Beste aus dem McLaren herausgeholt. An den Red Bull führte kein Weg vorbei. Auch Jenson Button kann mit Platz fünf zufrieden sein.

Aussichten auf das Rennen

Wie geht man ein Rennen an, das man eigentlich nicht gewinnen kann? Genau: Man pfeift auf die Statistik und besinnt sich auf die eigenen Stärken. In Barcelona gewinnt immer der Pole-Sitter? Lewis Hamilton findet Startplatz drei mindestens genau so gut: "Wenn nicht sogar etwas besser: Denn der Weg bis zur ersten Kurve ist lang, man kann den Windschatten nutzen und überholen." So sein Plan. Und vermutlich auch seine einzige Hoffnung auf einen Sieg. Denn können sich die Red Bull absetzen, ist das Rennen gelaufen. Platz drei ist realistisch. Denn wie sagt Jenson Button: "Das ist eine riesige Lücke, viel Holz. Sehr viel mehr kann ich nicht dazu sagen. Diesen Abstand werden wir jedenfalls nicht so schnell aufholen."

Stimmen vor dem Rennen

Lewis Hamilton: "Red Bull ist absurd schnell. Ich bin aber dennoch hoch motiviert. Das Rennen ist eine andere Geschichte und unsere Geschwindigkeit ist meist besser als im Qualifying. Hoffentlich ist auch unsere Zuverlässigkeit besser als die von Red Bull."

Martin Whitmarsh (Teamchef): "Wir erwarten, dass wir im Rennen näher an Red Bull dran sind. Unsere beiden Weltmeister-Fahrer sind in der Lage unter Druck hervorragende Rennleistungen zu zeigen. Wir werden alles geben, um möglichst viele Punkte zu holen."

 

Ferrari: Die Scuderia Alonso

Ausgangslage

Fernando Alonso hat im Qualifying einmal mehr bewiesen, dass er zu den besten Fahrern der Formel 1 zählt. Platz vier ist eher ihm als dem Ferrari zuzuschreiben. Besonders eklatant ist der Zeit-Unterschied zu Teamkollege Felipe Massa. Der hat auf Rang neun sechs Zehntelsekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen und im Rennen schlechte Karten.

Aussichten auf das Rennen

Red Bull ist abgeschrieben, der Kampf um einen Podestplatz eröffnet. Das Problem bei der Scuderia: es fehlt der Abtrieb. Konnte man im schnellen ersten Sektor noch mithalten, verlor man vor allem im engen zweiten Abschnitt viel Zeit. Dennoch liegt Alonso nur knapp eine Zehntelsekunde hinter Lewis Hamilton. Der Grund: ein überragender Top-Speed. Der neue F-Schacht am Ferrari funktioniert offenbar hervorragend, auf der Geraden waren Alonso und Massa mit Abstand die schnellsten Piloten im Feld. Außerdem funktioniert der F10 in der Renn-Abstimmung meist besser, Alonso ist beim Heimspiel extrem motiviert und sollte sich mit Hamilton ein tolles Duell liefern können. Platz drei ist für ihn möglich.

Ferrari: 20.000 Dollar Strafe nach Fast-Unfall

Stimmen vor dem Rennen

Fernando Alonso: "Im Rennen sind wir hoffentlich näher an Red Bull dran. Im Renntrimm waren wir immer sehr stark. Unter normalen Bedingungen ist Red Bull aber der Favorit. Wenn man zwei oder drei Zehntel hinten ist, dann kann man noch hoffen. Aber bei mehr als einer Sekunde kann man nur hoffen, nicht zu weit weg zu sein. Dennoch sind wir zuversichtlich. Es gibt die Chance auf einen Podestplatz, die müssen wir ergreifen."

Stefano Domenicali (Teamchef): "Ein Team war unantastbar - die drei übrigen Top-Teams alle eng beieinander. Ob das auch im Rennen der Fall sein wird, müssen wir besonders im Hinblick auf die Leistung der Reifen abwarten. Die Punkte werden am Sonntag vergeben, und bevor wir vorschnell Schlüsse ziehen, ist es am besten, die karierte Flagge abzuwarten."

 

Mercedes: Es gibt viel zu tun

Ausgangslage

Michael Schumacher leistete sich im ersten Sektor seiner letzten schnellen Runde einen kleinen Fehler und verpasste damit möglicherweise einen besseren Startplatz. Dennoch schlug er mit Platz sechs erstmals Nico Rosberg. Der startet von Rang acht und kam mit dem neuen Mercedes nicht so gut zurecht wie Teamkollege Schumacher.

Aussichten auf das Rennen

Ernüchterung. So einfach lässt sich die Stimmung bei Mercedes zusammenfassen. Mit dem umfassenden Update des W01 wollte man näher an die Spitze heran kommen. Doch: "Wir haben uns zwar verbessert, andere haben sich aber mehr verbessert", fasst es Mercedes-Sportchef Norbert Haug zusammen. "Wir hatten uns nicht vorgestellt, dieses wichtige erste Rennen der Europa-Saison aus der dritten und vierten Reihe zu starten." Doch genau so ist es gekommen. Und so wird für Mercedes auch in Spanien nicht viel mehr möglich sein, als in den Rennen zuvor. Mit einer kleinen Veränderung: Nicht mehr Nico Rosberg holt das Optimum aus dem Silberpfeil heraus, sondern Michael Schumacher. Ziel wird es sein, so viele Punkte wie möglich zu holen und Fehler der Konkurrenz zu nutzen.

8400 Dollar: Schumacher zu schnell in der Boxengasse

Stimmen vor dem Rennen

Michael Schumacher: "Der Abstand zu Red Bull ist extrem groß. Wir brauchen nicht vom Podium zu reden. Wir haben vielleicht gut gearbeitet, aber nicht gut genug. Das wird ein sehr anstrengendes Rennen werden, bei dem man die Rückspiegel im Auge behalten muss."

Norbert Haug (Mercedes-Sportchef): "Für uns heißt dieses Ergebnis: Es gibt weiter viel zu tun und viel aufzuholen und genau daran arbeiten wir, so lange bis wir ganz vorne sind."

Quali-Duelle: Holt Schumi noch auf?

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung