Auch Seidenberg will bei Heim-WM spielen

SID
Dienstag, 17.01.2017 | 14:37 Uhr
Leon Draisaitl will auf die Heim-WM nicht verzichten
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Nach Leon Draisaitl hat Dennis Seidenberg als nächster deutscher NHL-Profi seine grundsätzliche Bereitschaft für einen Start bei der WM in Köln und Paris (5. bis 21. Mai) signalisiert. "Die Heim-Weltmeisterschaft 2017 ist definitiv eine super Sache. Wenn alles klappen sollte, werde ich mit Sicherheit dabei sein", sagte der Stanley-Cup-Sieger von 2011 im Interview mit der Fachzeitschrift Eishockey-News.

Grundvoraussetzung für eine Teilnahme des Verteidigers ist jedoch, dass sein Klub New York Islanders zur Zeit der WM nicht in den NHL-Playoffs vertreten ist. Als drittschlechtestes Team der Liga haben die Islanders aber nur wenig Chancen auf die K.o.-Phase.

In diesem Fall könnte auch Seidenbergs Teamkollege Thomas Greiss (Torhüter), der bei der WM 2016 in Russland ein überragendes Turnier gespielt hatte, Bundestrainer Marco Sturm seine Startzusage geben.

Alle Eishockey-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung